Die Weltraumspione

Vor genau 50 Jahren löste der „Sputnikschock einen spektakulären Wettlauf um die Eroberung des Weltalls zwischen der Sowjetunion und den USA aus. Der Wettstreit erreichte 1969 seinen Höhepunkt, als die Amerikaner ihn mit der Landung der ersten Menschen auf dem Mond ein für alle Mal für sich entschieden. Der Kalte Krieg im Weltraum ist bis heute eins der faszinierendsten Kapitel der jüngeren Weltgeschichte und weitaus sensationeller als bisher bekannt. Eine zufällige Entdeckung brachte im Sommer 2005 eine Geschichte ans Licht, die so unglaublich und fantastisch ist, dass ihre bisherige Geheimhaltung an ein Wunder grenzt: die Geschichte der Weltraumspione.

In der Geschichte der Kriege zwischen den Großmächten der Welt nimmt der Kalte Krieg einen besonderen Platz ein: Es war ein Krieg, der nicht mit viel Blut und von Fußsoldaten ausgetragen wurde, sondern in dem allein die Bedrohung und das Potential des Angriffs die wirksamsten Waffen waren. Die wichtigste Verteidigung lag auf beiden Seiten darin zu wissen, über welche Möglichkeiten und Kapazitäten der Feind wirklich verfügte und welche er nur vortäuschte. Spionage war das beste Mittel, sich diese Informationen zu verschaffen. Und das gefährlichste.

Am 1. Mai 1960 bekamen die Amerikaner dies zu spüren. Der CIA Pilot Francis Gary Powers überflog den Ural in einem U2 Flugzeug auf der Suche nach Raketenbasen. Seine Flughöhe betrug 20,000 Meter angeblich unerreichbar für sowjetische Luftabwehrraketen. Doch man hatte sich getäuscht. Powers wurde abgeschossen. Er überlebte und wurde als Beweis der feindlichen Spionage in einem für die Amerikaner demütigen Gerichtsprozess zur Schau gestellt. Schnell wurde den USA klar, dass eine neue Taktik her musste.

Nachdem auch Satelliten im All keine brauchbaren Fotos lieferten, entschied man sich für ein waghalsiges Unterfangen: Die Konzepte „fliegender Spion und „Weltraumsatellit wurden zusammengeführt und die Idee des höchst geheimen bemannten Weltraumlabors M.O.L. („Manned Orbiting Laboratory) geboren. Mit gigantischen Teleskopen und Abhöranlagen ausgestattet sollte die Raumstation im 90-Minuten-Takt die Erde umrunden, während Astronauten an Board das feindliche Gebiet auspähten, abhörten, fotografierten und die Fotos auswerteten. Unternehmungen, die so geheim waren, dass selbst die designierten Astronauten erst sehr spät von dem Zweck ihrer Ausbildung bzw. der geplanten Mission erfuhren und dies nicht einmal ihren Ehefrauen erzählen durften.

Doch auch in der Sowjetunion hatte man die Problematik der Bildaufklärung längst erkannt und sich unabhängig von den Amerikanern ein ähnliches Konzept überlegt: Zeitgleich zur M.O.L. entstand in Russland die ALMAZ eine ebenfalls bemannte Spionagestation, jedoch weit komplexer und ausgefeilter als ihr amerikanisches Pendant. „Die Weltraumspione erzählt nun erstmalig die Geschichte dieses geheimen Wettrennens um die Militarisierung des Alls, das im Schatten der zivilen Raumfahrt geführt wurde. Zum ersten Mal sprechen die amerikanischen und russischen Spionageastronauten über ihre Geschichte, die geheimen Programme, ihre Unterschiede, Parallelen, Erfolge und Tragödien.

Einzigartiges Archivmaterial ermöglicht den Blick hinter die Kulissen der beiden Spionage-Programme und der Ausbildung der M.O.L.-Weltraumspione. Außerdem zeigt die Dokumentation bisher unveröffentlichtes Material der ALMAZ Raumkapsel, die von einem der Konstrukteure samt ihrem raffinierten Waffensystem an Bord erklärt wird. „Die Weltraumspione ist eine unterhaltende und immer wieder verblüffende Dokumentation über die Gemeinsamkeiten der Kontrahenten des Kalten Krieges in den 60er Jahren und wie ihre fantastischen Erfindungen die Welt bis heute prägen.

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz