Die Rote Armee Fraktion | Krieg der Bürgerkinder? (Dokumentation)

Diese zweiteilige, von Spiegel TV im Auftrag des NDR produzierte Dokumentation mit dem schlichten und zugleich schlagwortartig einprägsamen Titel Die RAF stellte einen medialen Höhepunkt in der öffentlichen Präsenz der 30-jährigen Wiederkehr des „Deutschen Herbsts dar. Sie greift weiter zurück und versucht, die Ereignisse im Kontext der gesamten Geschichte des RAF-Terrorismus darzustellen.

Dabei orientiert sie sich weitgehend entlang der Biographien von Baader, Ensslin und Meinhof und erzählt deren Entwicklung wie die Prägung des deutschen Staates, seiner politisch-justitiellen Verfasstheit und seiner Gesellschaft durch den RAF-Terrorismus in bereits bekannten Mustern: So entsteht das Bild eines kollektiven Dramas, das die Nation von der Entführung und Ermordung Hanns Martin Schleyers über die „Nacht von Stammheim bis zur Entführung der Lufthansa-Maschine „Landshut nach Mogadischu in Atem hielt.

Die Perspektive auf die in Stammheim inhaftierten RAF-Mitglieder bemüht dabei ein weiteres Mal die Vorstellung eines Kampfes der „sechs gegen sechs Millionen. Im Vorfeld und in der Ankündigung durch die Macher wurde besonders hervorgehoben, dass hier erstmals von Stefan Aust, dem seit dem Buch Der Baader-Meinhof-Komplex (1985) mit der Reputation des RAF-Spezialisten belegten Regisseur der Dokumentation, recherchiertes bislang unbekanntes Material verarbeitet worden sei, das auch neue Perspektiven auf das Thema eröffne.

Die tatsächliche Neuartigkeit des in Die RAF präsentierten Materials ist dabei umstritten. Versucht wird, weiter in die „oft trostlose Binnenrealität der terroristischen Gruppierung einzudringen und Momente der zweifelhaften Zusammenarbeit zwischen Polizei, Justiz und Geheimdiensten aufzudecken. Angeblich neue Erkenntnisse wie z.B. eine möglicherweise geplante Entführung Helmut Schmidts sind keine irrealen Szenarien, jedoch auch nicht erwiesen und bringen so immer spekulative Momente mit sich.

Neben der maßgeblichen Unterstützung Austs durch seinen ebenfalls umstrittenen und „offenbarungsfreudigen Kronzeugen Peter-Jürgen Boock wurden für die Dokumentation über 60 Zeitzeugen interviewt, die auch nur bedingt Neues zu berichten wissen, aber doch den Kreis des bislang Gehörten und der bislang gesehenen Personen erweitern.

Alles in allem wirkt Die RAF vor dem Hintergrund bereits vorhandener filmischer Aufbereitungen des Themas nur bedingt neu, sondern scheint vielmehr als Spätwerk Austs die bisher gesehenen Bilder zu einer Art Meistererzählung der „Baader-Meinhof-Gruppe zu verarbeiten, was jedoch durchaus aufschlussreich und informativ sein kann.

Die Rote Armee Fraktion | Krieg der Bürgerkinder? (Dokumentation)
Direktlink: http://www.YouTube.com/view_play_list?p=4BB34D463319F17C

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz