Die neue Maskenpflicht in Hamburg – der Wahnsinn nimmt seinen Lauf

Die neue Maskenpflicht in Hamburg - der Wahnsinn nimmt seinen Lauf

Als ich von der neuen Maskenpflicht in Hamburg erfuhr, dachte ich zunächst, es müsse sich um eine Satire handeln. Die Aufteilung der Orte im Freien, gepaart mit entsprechenden Uhrzeiten, verwirrte mich ein bisschen.

Also rief ich beim Hamburger Senat an, um ein paar nützliche Informationen einzuholen.

Wer sich sicher durch Hamburg bewegen möchte, sei auf diese Seite hingewiesen: https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/coronavirus/Maskenpflicht-in-Hamburg-Wo-und-wann,maskenpflicht488.html

Dort steht unter anderem:

Einschließlich der angrenzenden öffentlichen Wege, Straßen und Plätze, abgegrenzt durch die Bahnüberführung der Straße Steintordamm, dem Gebäude des Museums für Kunst und Gewerbe, dem Gebäude des Zentralen Omnibusbahnhofs, dem Gebäude mit der Hausnummer Steindamm 2, dem Gebäude mit der Hausnummer Steindamm 1, den Gebäuden mit den Hausnummern Steintorplatz 3 und Kirchenallee 57 sowie dem Gebäude des Hauptbahnhofs, täglich von 12 Uhr bis 22 Uhr.

Man sollte also genau aufpassen, wenn man sich auf den Weg in die Stadt macht.

Neulandrebellen.de
"Wir NeulandRebellen können Journalismus nicht neu erfinden, haben weder Korrespondenten noch Insider. Was wir aber können: Die Narrative, die man uns medial serviert, gegen den Strich bürsten – und der Deutungshoheit dieser Märchen ans Bein pinkeln. In diesem Sinne: Wir lassen es laufen."