Die Mechanismen der Korruption (Dokumenation Arte 08.11.2010)

Drei NGOs erstatteten im Jahr 2007 Strafanzeige gegen damals amtierende afrikanische Staatschefs, weil die reichen Gewinne aus der Erdölförderung in Gabun, Kongo-Brazzaville und Äquatorialguinea in den Taschen der Politiker.

Im Mai 2007 erstatteten die Nichtregierungsorganisationen “Sherpa” und “Survie” sowie die Vereinigung der “Diaspora-Kongolesen” Strafanzeige gegen damals amtierende afrikanische Staatschefs. Das hatte es zuvor noch nie gegeben. Der Strafantrag richtete sich insbesondere gegen Omar Bongo, den Präsidenten von Gabun, Denis Sassou-Nguesso, den Präsidenten von Kongo-Brazzaville und Teodoro Obiang, den Präsidenten von Äquatorialguinea.

Die drei Staatschefs standen Ländern vor, die reich an Erdölvorkommen sind. Doch die Einkünfte, die das Schwarze Gold ihnen verschaffte, kamen nur den Staatschefs sowie deren Gefolge und Anhängern zugute. Die Aktion von “Sherpa”, “Survie” und den “Diaspora-Kongolesen” zeigte: ein kleiner Strafantrag wegen Hehlerei und Veruntreuung öffentlicher Gelder – und das ganze System der “Françafrique”, einer unguten Verbindung zwischen speziellen französischen und afrikanischen Interessen, gerät ins Wanken.

Die Mechanismen der Korruption (Dokumenation Arte 08.11.2010):
Mechanismen Korruption Dokumenation Arte 2010

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz