Die Macher: Hanf aus der Uckermark

FavoriteLoadingVideo merken
Die Macher: Hanf aus der Uckermark

Hanf ist eine der ältesten Kulturpflanzen des Menschen überhaupt und wurde über Jahrhunderte ähnlich hoch geschätzt und eingesetzt wie der Hund.

Hanf wächst extrem schnell, fast überall. Er ist robust und kann universell eingesetzt werden. Aus Hanf lässt sich z. B. Kleidung herstellen, er eignet sich als natürlicher Dämmstoff im Hausbau, ihm wurden pharmazeutische Eigenschaften nachgewiesen.

Hanf ist aber eben auch lokal nachwachsenden Energieträger. Er kommt ohne Spezialdünger aus und entlastet so nicht nur die Böden, sondern auch das Bankkonto der Landwirte, anstatt die Bauern in die Schuldenfalle der Agrar-Mafia zu treiben.

Wen wundert es, dass sich Hanf dank seiner Fähigkeiten über die Jahrzehnte auch eine Menge Feinde gemacht hat und später vom Gesetzgeber verboten wurde. Zur Begründung hieß es, es gäbe Hanfsorten, aus denen man Stoffe gewinnen könne, die gegen das Betäubungsmittelgesetz verstießen. Es gibt auch Waffen, die speziell für den Kriegseinsatz produziert werden, dennoch ist Polizisten, Jägern und Personenschützern das Tragen von Pistolen erlaubt.

Wir ahnen es, der Hanf wurde in diversen Industriebranchen als lästiger Universal-Konkurrent empfunden. Man tat alles, um ihn loszuwerden. Doch das Blatt wendet sich. Langsam. Der Hanfanbau und seine Einsatzmöglichkeiten feiern in Deutschland, zumindest in Brandenburg, ein stilles Comeback und das ist schon aus ökologischer Sicht dringend geboten.

KenFM traf im Rahmen seiner Serie “Die Macher” Rainer Nowotny. Als Vorstand der Hanffaser Uckermark eG steht dieser Mann und sein Team für echten Pioniergeist, der sich ganz der Hanfpflanze verschrieben hat. Natürlich wurden die Fähigkeiten der Pflanze inmitten eines Hanffeldes erörtert und natürlich besuchten wir im Anschluss das Hanfwerk, um uns vor Ort zeigen zu lassen, wie und zu was man diese großartige Kulturpflanze verarbeiten kann. Ein Rausch der Eindrücke.

Inhaltsübersicht:

0:07:44 Hanf – ein konfliktfreier Rohstoff

0:12:23 Verantwortungsbewusster Anbau über Generationen hinweg

0:23:13 Vom Samen bis zur Ernte

30:32:24 Mit einem natürlichen Rohstoff gegen Großkonzerne und kapitalistische Industrien

0:41:25 Was genau ist Hanf? Gattung, Wachstum, Eigenschaften

0:47:30 Hanf im Hausbau

1:00:54 Wie man ein in Vergessenheit geratenes Produkt neu am Markt etabliert

1:08:36 Zukunftsperspektiven und das Marktpotenzial von Hanf

1:13:17 Woran man einen Macher erkennt

1:19:22 Die Hanf-Fabrik in der Uckermark

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

https://www.kenfm.de
https://www.facebook.com/KenFM.de
https://www.vk.com/kenfm
https://www.twitter.com/TeamKenFM
httpv://www.youtube.com/watch?v=KenFM

KenFM.de

KenFM.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm



  • KenFM.de

    KenFM.de

    KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm