Die Lohnsklaven – Was ist arbeit in Deutschland wert?

FavoriteLoading Video merken

Die Lohnsklaven – Was ist Arbeit in Deutschland wert?

Zwei bis vier Millionen Menschen in Deutschland arbeiten für Löhne, die noch nicht einmal das Existenzminimum abdecken. Mit welchen Tricks setzen die Arbeitgeber die Löhne auf solch niedriges Niveau? Arbeiten für einen Hungerlohn – was bedeutet das für die Menschen und auch für die Firmen? *** Nick R. hat einen Stressjob. Jeden Tag, acht Stunden, stellt er für den Berliner Senat die Behördenpost zu, wie zum Beispiel Bußgeldbescheide. Am Ende des Monats bekommt er dafür rund 800 Euro netto – zu wenig, um sich, seine Frau und das Baby zu ernähren.

Vielen Menschen geht es noch schlechter als Nick R. Zwischen zwei und vier Millionen arbeiten – nach unterschiedlichen Hochrechnungen – schon heute für Löhne, die das Existenzminimum nicht abdecken. Und das, obwohl sie es sich bequem machen und Hartz IV beantragen könnten. Diese Menschen sind oft hoch motivert, fleißig, aber auch verzweifelt darüber, wie es sein kann, dass man in Deutschland unter Umständen nicht mehr von seiner Hände Arbeit leben kann. Mit welchen Tricks setzen die Arbeitgeber die Löhne auf ein solch Niveau?

Betroffen von Hungerlöhnen von zum Teil nur 2 Euro 50 ist vor allem der Dienstleistungsbereich, z. B. Mitarbeiter von Wachdiensten, Friseure, Floristen, Hotelangestellte, Beschäftigte in der Fleischbranche oder private Briefzusteller. Der Film geht den Ursachen des Lohndumpings nach und untersucht die Folgen, die solch niedrige Löhne für die Betroffenen, aber auch für die Betriebe haben. Die Autoren stellen auch die Frage, ob die derzeit diskutierten Modelle – einschließlich Mindestlöhne – überhaupt die Probleme lösen können oder ob sie zu Missbrauch und Umgehungstatbeständen einladen.

Anhand von eindrücklichen Beispielfällen aus unterschiedlichen Branchen gibt der Film einen Einblick in die bedrückenden Lebensumstände von Menschen, die für einen Hungerlohn arbeiten. Und das, obwohl Hartz IV ihnen oft genauso viel Geld brächte und leichter zu bekommen wäre. Der Film beleuchtet aber auch die andere Seite und zeigt, wer die Profiteure dieses Systems sind.

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.