Die Heimkinder | Geschlagen und vergessen

Oft wurden sie geschlagen, gedemütigt, missbraucht und mussten hart arbeiten: Heimkinder in den 50er- und 60er-Jahren der Bundesrepublik. Viele von ihnen kamen ins Heim, weil sie nicht den Vorstellungen ihrer Eltern nach Ordnung, Moral und Anpassung entsprachen. Mal waren die Haare zu lang, mal war es das Rauchen, mal galten sie als sexuell und sittlich gefährdet. Es herrschten Erziehungsmethoden aus Kaiserreich und der Nazizeit. Sylvia Nagel porträtiert vier Menschen, die zwischen 1949 und 1970 in verschiedenen Heimen untergebracht waren. Die Heimkinder, geschlagen und vergessen.

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz