Die Heilkraft von VollWertHolz – Sigmund Schuster

Götz Wittneben im Gespräch mit dem Baubiologen und Holzingenieur Sigmund Schuster
Anfänglich hat Sigmund Schuster Physik und Mathematik studiert, aber die Liebe zu seiner Frau und die Liebe zum Holz ließ in umschwenken zum Studium des Holzingenieurs und Baubiologen. Nach etlichen Jahren in der leitenden Position eines namhaften Fertighaus-Herstellers wurde ihm klar, dass das, was als „Holzhaus“ angepriesen und verkauft wird, reiner Etikettenschwindel ist, weil viele Materialien verwendet werden, die mit Holz nichts zu tun haben. Seine Naturverbundenheit ließ ihn nach Lösungen für den Bau eines echten Holzhauses suchen, das diesen Namen auch verdient, aber dennoch auch dem Anspruch an modernen Wohnkomfort gerecht wird. Als gedankliche Grundlage dient ihm bis heute die Erkenntnis der Quantenphysik, dass letztendlich alle Materie Energie und Schwingung ist. Dass auch die hartgesottensten Materialisten sich nach einem längeren Spaziergang im Wald erfrischt fühlen, liegt daran, dass die Bäume in einer lebensfördernden Frequenz schwingen.

Sigmund Schuster hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit seinem NaturKraftHaus und allen Produkten aus VollWertHolz die heilsame Wirkung des Waldes, also diese Schwingungsfrequenzen in Räume und Schlafplätze zu holen, in denen sich der moderne Mensch zu mehr als 90 Prozent des Tages aufhält, im Gegensatz zu seinen Vorfahren, die sich vorwiegend im Freien aufhielten und arbeiteten und Häuser nur als Rückzugsort für die Nacht nutzten. Was unterscheidet aber VollWertHolz von jenem Holz, das heute überwiegend verwendet wird? Zum einen verwendet das Schuster-Holz-Team in der Regel nur ca. 80-100jährige Fichten (Tannen), um alle später verwendete Elemente jeweils aus einer gewachsenen Einheit herstellen zu können. Jeder Balken wird unter Berücksichtigung seiner Wuchsrichtung verbaut. Zum anderen werden die Bäume im Winter in vorgegebener Mondphase geschlagen und anschließend in einem natürlichen, mehrjährigen Prozess so schonend getrocknet, dass die Zellstrukturen erhalten bleiben. Damit ist das Wesen und die Botschaft des Baumes im Holz nicht zerstört und wirkt sich positiv auf die körperliche und seelische Verfassung derer aus, die sich mit diesem Holz umgeben.

Alle bisherigen Erfahrungen zeigen, dass dieses VollWertHolz das Wohlbefinden und die Gesundheit stärkt. Aber Sigmund Schuster sieht noch einen weiteren Aspekt, der vielleicht noch elementarer erscheint: Ein Mensch, der sich täglich überwiegend in Räumen aufhält, die bspw. von Stahl, Beton, Spanplatte und Polystyrol ummantelt sind, wird von diesen Materialien auch in seiner ganzen Denkweise beeinflusst, mensch könnte sagen, seiner natürlichen gedanklichen Elastizität beraubt. Da wir natürlich nicht alle unsere modernen Gebäude abreißen und sie durch NaturKraftHäuser ersetzen können, bieten Elemente aus VollWertHolz die Möglichkeit, Räume nachträglich mit den positiven Frequenzen des Waldes auszustatten. Hierbei sollte dem Schlafplatz die oberste Priorität gelten, da sich der Mensch hier regenerieren und Kraft tanken sollte.

Sigmund Schuster hat mehrere Bücher dazu verfasst, von denen „Gesund schlafen mit der Heilkraft des Holzes“ auch im Buchhandel erhältlich ist. Alle anderen Bücher sind über die u. angegebene Website beziehen.

Weitere Informationen: http://NaturKraftHaus.de

Nuoviso.TV

Nuoviso.TV

Nuoviso.TV stellt kostenfreie und unabhängige Informationen in Form von Dokumentationen und Vorträgen bereit. Bitte unterstützen Sie unsere unabhängige Berichterstattung mit einem Kauf im NuoViso Shop.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz