Die Geschichte der Deutschitaliener I Geschichte

Die Geschichte der Deutschitaliener I Geschichte

Grande amore? So kann man die deutsch-italienischen Beziehungen vielleicht nicht immer beschreiben. Dabei fängt das Verhältnis so gut mit der Italienbegeisterung ab dem 18. Jahrhundert an. Deutsche Künstler, Schriftsteller, Architekten und Freidenker sind nach Italien gereist. Doch allerspätestens mit den Nationalsozialisten endet das Miteinander. Verbrechen der Wehrmacht, die auch nach dem Krieg lange nicht richtig aufgearbeitet werden, belasten das Verhältnis.
Und auch die Gastarbeiter, die ab den 1960er-Jahren nach Westdeutschland kommen, treffen auf eine Gesellschaft, die sie nicht immer willkommen heißt.
Mirko erzählt in dieser Folge von den Deutsch-Italienern und warum die Beziehungen heutzutage wieder trotzdem gut sind.

Wir gehören auch zu #funk.

Schau da unbedingt rein:
Youtube: https://youtube.com/funkofficialfunk
Web-App: https://go.funk.net

Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk:

Moderation: Mirko Drotschmann
Autor: Matthias Schöberl
Producerin: Andrea Lorenz
Postproduktion: Rainer Düring
Schnitt: Christian Wischnewski
Kamera: Markus Maiwald