Die fantastische Welt der taz-Journalistin: Für Geld drucken haftet niemand…

Fantastische Welt für taz-Journalistin Ulrike Herrmann.
So will man uns für dumm verkaufen und die gegenteilige Meinung von verschiedenen Ökonomen zählen nicht. Auch Dirk Müller kommt in dem Video Zusammenschnitt zu Wort!
Die taz-Journalistin Ulrike Herrmann im ARD-Presseclub: „Niemand haftet für die Staatsschulden Griechenlands, die EZB kann ja nicht pleite gehen, weil sie einfach unbegrenzt Geld drucken kann, insofern tragen die Steuerzahler in Deutschland und auch anderen Ländern gar kein Risiko. Die FED in den USA macht das ja auch so… und der Aufschwung kommt von selbst.“
Für die Reichen mit Sicherheit!!!
Quelle:http://x2t.com/345335
Ganze Sendung hier:http://x2t.com/345334

Loading+ Video in die Merkliste



    • Kommentare zum Video

      avatar
      5000
        Subscribe  
      Benachrichtigung