Die Anstalt – Max Uthoff und Claus von Wagner – 28. Mai 2014 (Interview)

Die Anstalt - Max Uthoff und Claus von Wagner - 28. Mai 2014 (Interview)

Stelle jetzt Deine Fragen an kommende Interviewpartner:
http://www.tom-aslan.de/?func=kontakt
————————————————--
http://www.tombosphere.de
http://www.facebook.com/tombosphere
http://www.twitter.com/tombosphere
Jetzt auch bei https://videogold.de/?s=tombosphere

Musik: Sexdrugsandrocknroll von The Easton Ellises, unter CC3.0-Lizenz (BY-NC-SA), vergleiche unter: http://www.jamendo.com/de/track/1120088/sexdrugsandrocknroll




66 Kommentare zu “Die Anstalt – Max Uthoff und Claus von Wagner – 28. Mai 2014 (Interview)”

  1. Dankeschön Tom! Tolles Interview mit zwei genialen Typen, Wieso machst du
    nicht die Sendung vom Lanz? Du lässt die Leute ausreden und stellst
    spannende Fragen, was Lanz mit seinem unterbrechenden – ich nenne es mal
    Stil- nicht im geringsten beherrst. Falls du noch in Kontakt mit den beiden
    stehst, frag sie doch bitte, ob sie eine Sendung mit Mey und/oder Wader
    machen können. Ein Verbindung von alten Liedern mit dem Witz und der
    nötigen Schärfe durch von Wagner und Uthoff!

  2. Dankeschön Tom! Tolles Interview mit zwei genialen Typen, Wieso machst du
    nicht die Sendung vom Lanz? Du lässt die Leute ausreden und stellst
    spannende Fragen, was Lanz mit seinem unterbrechenden – ich nenne es mal
    Stil- nicht im geringsten beherrst. Falls du noch in Kontakt mit den beiden
    stehst, frag sie doch bitte, ob sie eine Sendung mit Mey und/oder Wader
    machen können. Ein Verbindung von alten Liedern mit dem Witz und der
    nötigen Schärfe durch von Wagner und Uthoff!

  3. Links = egalitär
    Rechts = hierarchisch

    Bei grober Einteilung in gerade mal zwei Hälfte ist die Aussagekraft bzw
    der Detailgrad natürlich äußerst gering. Letztlich kann man aber immer
    sagen: ist es ein egalitäres System oder ein hierarchisches und dadurch
    kann man dann sagen, ob es eben links oder rechts ist.

    Linker Diktatur gibt es nicht. Diktatur ist IMMER extrem hierarchisch, das
    ist ja die Definition von Diktatur.

    Viele kommen dann damit an, dass es doch diese “Diktatur des Proletariats”
    geben würde, nur ist das ja eine Phrase, noch dazu zu einer Zeit, als das
    Wort “Diktatur” anders verwendet worden ist als heute. Proletariat, das
    sind Leute, die von ihrem Besitz allein nicht leben können, also so
    80-90+%. Diktatur der 80-90+% – man sieht, dass damit letztlich Demokratie
    bzw der Weg zur Demokratie beschrieben worden ist, denn man strebte es ja
    nicht an, man ging nur nicht davon aus, dass die vorherrschende Elite
    damals, Geldadel und Co, NIEMALS gewaltfrei ihre Herrschaft beenden lassen
    würde, um einem demokratischen, egalitären oder gar anarchischen System
    Platz zu machen.

    Letztlich haben sie das bis heute nicht, denn selbst heute haben wir noch
    keine Demokratie in Deutschland. Alle 4-5 Jahre einen Herrscher oder
    herrschende Partei wählen zu können, das kann gerade Mal am Anfang einer
    Demokratie stehen, im besten Fall. Schon die massive Ablehnung
    direktdemokatischer Elemente spricht Bände.

    Repräsentative Demokratie gibt es allgemein ja in sehr wenigen Staaten der
    Welt und sie hat klar benannte Nachteile. Schlägt man die nach (
    http://de.wikipedia.org/wiki/Repr%C3%A4sentative_Demokratie#Nachteile_der_repr.C3.A4sentativen_Demokratie
    gibt z.B. einen schnellen Eindruck) und denkt an uns, so zelebrieren wir
    diese Nachteile bis zum Exzess.

  4. Links = egalitär
    Rechts = hierarchisch

    Bei grober Einteilung in gerade mal zwei Hälfte ist die Aussagekraft bzw
    der Detailgrad natürlich äußerst gering. Letztlich kann man aber immer
    sagen: ist es ein egalitäres System oder ein hierarchisches und dadurch
    kann man dann sagen, ob es eben links oder rechts ist.

    Linker Diktatur gibt es nicht. Diktatur ist IMMER extrem hierarchisch, das
    ist ja die Definition von Diktatur.

    Viele kommen dann damit an, dass es doch diese “Diktatur des Proletariats”
    geben würde, nur ist das ja eine Phrase, noch dazu zu einer Zeit, als das
    Wort “Diktatur” anders verwendet worden ist als heute. Proletariat, das
    sind Leute, die von ihrem Besitz allein nicht leben können, also so
    80-90+%. Diktatur der 80-90+% – man sieht, dass damit letztlich Demokratie
    bzw der Weg zur Demokratie beschrieben worden ist, denn man strebte es ja
    nicht an, man ging nur nicht davon aus, dass die vorherrschende Elite
    damals, Geldadel und Co, NIEMALS gewaltfrei ihre Herrschaft beenden lassen
    würde, um einem demokratischen, egalitären oder gar anarchischen System
    Platz zu machen.

    Letztlich haben sie das bis heute nicht, denn selbst heute haben wir noch
    keine Demokratie in Deutschland. Alle 4-5 Jahre einen Herrscher oder
    herrschende Partei wählen zu können, das kann gerade Mal am Anfang einer
    Demokratie stehen, im besten Fall. Schon die massive Ablehnung
    direktdemokatischer Elemente spricht Bände.

    Repräsentative Demokratie gibt es allgemein ja in sehr wenigen Staaten der
    Welt und sie hat klar benannte Nachteile. Schlägt man die nach (
    http://de.wikipedia.org/wiki/Repr%C3%A4sentative_Demokratie#Nachteile_der_repr.C3.A4sentativen_Demokratie
    gibt z.B. einen schnellen Eindruck) und denkt an uns, so zelebrieren wir
    diese Nachteile bis zum Exzess.

  5. Es hat lange 150 Folgen gedauert, aber ich gelobe Besserung in puncto
    Wahrnehmung alternativer Informationsquellen wie TomBo Sphere… ;-) Sehr
    überlegt, unaufgeregt und an Fakten orientiert, gutes Interview, plus einen
    Abonnenten!

  6. Es hat lange 150 Folgen gedauert, aber ich gelobe Besserung in puncto
    Wahrnehmung alternativer Informationsquellen wie TomBo Sphere… ;-) Sehr
    überlegt, unaufgeregt und an Fakten orientiert, gutes Interview, plus einen
    Abonnenten!

  7. Ich finds fast besser als die Anstalt selber, weil man merkt dass das
    einfach richtig schlaue Menschen sind, die ihre Politische Meinung in einer
    Sachlichkeit und Ruhe vortragen, ohne dabei Witz und Menschlichkeit außen
    vor zu lassen. in letzter Zeit selten gesehen/erlebt. Ganz großes Lob!

  8. Ich finds fast besser als die Anstalt selber, weil man merkt dass das
    einfach richtig schlaue Menschen sind, die ihre Politische Meinung in einer
    Sachlichkeit und Ruhe vortragen, ohne dabei Witz und Menschlichkeit außen
    vor zu lassen. in letzter Zeit selten gesehen/erlebt. Ganz großes Lob!

  9. Die Folge vom 29.04.2014 wurde aus der ZDF- Mediathek entfernt!!!
    “Die Anstalt” ist in guten Händen, wenn das ZDF sie weiterhin sendet.
    Achso, Danke fürs hochladen. :-)

  10. Ganz herzlichen Dank für dieses tolle Interview!

    Die Anstalt ist zur Zeit klar die beste Sendung im ö-r. Fernsehen. Es ist
    erschreckend, wie einseitig und verlogen ehemals seriöse
    Nachrichtensendungen wie Tagesthemen und heute-journal zu
    Progpagandasendungen im Stile von Aktuelle Kamera (oder schlechter)
    verkommen sind. Dass die Satiresendung Die Anstalt die Nachrichtensendungen
    hinsichtlich Wahrheitstreue um Längen schlägt, sagt alles über den Zustand
    “unserer” Medienlandschaft.

    Es gibt wahre Informationen. Man muss sie nur suchen, im Netz, hinterfragen
    und das Gehirn einschalten.

  11. Ganz herzlichen Dank für dieses tolle Interview!

    Die Anstalt ist zur Zeit klar die beste Sendung im ö-r. Fernsehen. Es ist
    erschreckend, wie einseitig und verlogen ehemals seriöse
    Nachrichtensendungen wie Tagesthemen und heute-journal zu
    Progpagandasendungen im Stile von Aktuelle Kamera (oder schlechter)
    verkommen sind. Dass die Satiresendung Die Anstalt die Nachrichtensendungen
    hinsichtlich Wahrheitstreue um Längen schlägt, sagt alles über den Zustand
    “unserer” Medienlandschaft.

    Es gibt wahre Informationen. Man muss sie nur suchen, im Netz, hinterfragen
    und das Gehirn einschalten.

  12. Ich persönlich finde schlimm, das ich mich durch politisches Kabarett
    besser und umfassender informiert fühle als durch Nachrichten bzw
    Journalismus.
    Geht mir bei Switch und ihren parodierten Originalen auch so.

  13. Es war schon unheimlich. Endlich ist er da. Der erste obligatorische
    Dislike!
    Vielen Dank an alle anderen für die wunderbaren Kommentare und die
    Wertschätzung. Gruß Tom

  14. Interview mit Max Uthoff und Claus von Wagner von der Anstalt.
    Hintergründe, Ziele der Anstalt und die Einstellungen der Macher. Für mich,
    als fernsehloser Internet-Zuschauer, das Beste im deutschen Fernsehen.

  15. Claus von Wagner neigt leider ein wenig zu Inkonsequenz. Zu Anfang
    kritisiert er die Nutzung des ansich positiven Begriffs “-versteher” als
    Schmähung und als es um Gauck geht benutzt er den Begriff selbst,
    “Bankenversteher” …”NATO-Versteher”. Hinterlässt leider ein schales
    Gefühl am Ende eines interessanten Gesprächs.

  16. Schönes Interview mit den beiden. Schade, dass Tom Aslan manchmal zu früh
    die Antwort abbricht. Man merkt dann die Beiden wollten noch kurz was sagen
    und dann kommt schon eine neue Frage.

  17. Grüß dich Tom, auch von mir herzliche Glückwünsche und mach weiter wie
    bisher :)

    Dein 150’ter Geniestreich ist dir gelungen und ich freue mich schon auf
    weitere 150!

    LG und viel Erfolg
    Nick

  18. Glückwunsch zur runden Zahl und zu einem der besten Interviews die ich
    dieses Jahr verfolgt habe. Auch, wenn “beste” möglicherweise der falsche
    Ausdruck ist.

  19. ein klasse Interview ! Gute Fragen, viel Freiraum für die Befragten, toll,
    wie Du die beiden wieder geweckt hast. Am Schluss hätten sowohl die zwei
    als auch wir Zuschauer gerne noch ein Stündchen weitergemacht …
    Gratulation zur 150. Folge !

  20. @Tom, Max, Claus: WOW !!! Ich bin begeistert, fantastisches Interview, sehr
    interessant, tolle Einblicke und sehr viel Wahres !
    Wahrscheinlich wirst du das nicht mehr toppen können, Tom — ausser
    vieleicht mit Reinhard May und Konstantin Wecker … ;)
    Oder nächstes mal mit Sissi P. und Mathias E.?! wow, so langsam krieg ich
    so richtig Respekt vor dir, Tom …
    ps: Blatter: “die Perfektion der Korruption” – so wahr! :(
    VIVA LA EVOLUTION !!

  21. Glückwunsch zum Jubiläum!
    Wirklich tolle Interviewpartner, die auch noch beim verlogenen Sender
    Sendezeit bekommen – wirklich erstaunlich. Ich wünsche den beiden weiterhin
    viel Erfolg.

  22. Salute Tom Aslan
    Herzlichen Glückwunsch zur 150. Folge!
    Und die noch unter erschwerten Bedingungen, mit erkennbar ermüdeten Gästen.
    Die aber ab Halbzeit deutlich munterer wurden. Muss am Interviewer liegen.
    Der Dietrich Kraus (Krauss?) ging bisher an mir vorbei, wäre spannend, ihn
    mal vorgestellt zu bekommen.
    Viel Kraft, alles Gute auf Deinen Wegen und beste Grüsse,
    Bernd W.

Schreibe einen Kommentar