Die Akte Sparkasse Zinslose Darlehen, Filz und Vetternwirtschaft?

Die Akte Sparkasse Zinslose Darlehen, Filz und Vetternwirtschaft? Sonia Mikich: “Köln, hier wohne ich. Und hier muss ich mich jeden Tag fremdschämen. Fast täglich kommt heraus, dass irgendein Politiker oder Amtsinhaber einen hochdotierten Beratervertrag von der örtlichen Sparkasse bekam. Gegenleistung? Schwer zu erkennen. Zinslose Darlehen wurden ebenfalls spendiert. Wofür? Bleibt im Dunklen. Die Sparkasse – ein Selbstbedienungsladen der Politik. Und längst über Köln hinaus ist Milliarden-Monopoly zum Begriff geworden, wie das Autorenteam Ingolf Gritschneder und Georg Wellmann nachweist. Köln – Synonym für Filz und Vetternwirtschaft.” Quelle: http://www.wdr.de/tv/monitor//sendungen/2009/0219/sparkasse.php5




, , , , ,
«
»