Der Wikipedia Skandal – Medienrechtsexperte & Anwalt Heiko Klatt im Interview

Der Wikipedia Skandal – Medienrechtsexperte & Anwalt Heiko Klatt im Interview

Heiko Klatt ist Anwalt für Medienrecht. Er war bei dem Prozess in Hamburg am 15. Februar als Beobachter vor Ort. Es wurde gegen zwei Mitarbeiter von Gruppe42 eine einstweilige Verfügung erwirkt, diese wurde nun von uns erfolgreich angefochten.

Heiko Klatt vertritt rechtlich auch den Journalisten Ken Jebsen. Als der Wikipedia Autor “Feliks” das erfuhr, begann er auch den Artikel von Heiko Klatt zu manipulieren.

Versionsgeschichte von dem Wikipedia Artikel von Heiko Klatt:
https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Heiko_Klatt&action=history

https://gruppe42.com/
https://www.facebook.com/gruppe42
https://twitter.com/42GRUPPE
https://d.tube/#!/c/gruppe42
httpv://www.youtube.com/watch?v=c/Gruppe42
redaktion@gruppe42.com

—-

Wir werden dicker, wenn Ihr uns füttert!

Name: KuK – Kunst und Kritik
IBAN: AT42 2011 1838 7899 7200
BIC: GIBAATWWXXX
Verwendungszweck: Gruppe42

oder:
paypal: bartuneks@gmail.com
www.patreon.com/bartunek

Mehr Informationen: http://unterstuetze.gruppe42.com

Video-Bewertung
Gruppe42
Gruppe42 folgt der Poetik von Aristoteles. Über die Komödie wollen wir bestehende Verhältnisse in den Grundfesten erschüttern, über die Tragödie wollen wir die Herrschaft des Volkes festigen. Ein Versuch und ein Anfang - ein Urknall ganz ohne Gott.