Der Rote Platz #62: SPD-Urwahl – Mit Eskien und Walter-Borjans eine neue Politik?

Der Rote Platz #62: SPD-Urwahl - Mit Eskien und Walter-Borjans eine neue Politik?

Kann sich die SPD aus dem neoliberalen Sumpf befreien?
Die grausame Mehrheit von Medien und auch einem Gerhard Schröder zieht über Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans her: Sie können es nicht, sie sollen schön auf dem Plätzchen bleiben, das sie ihnen zuweisen. Doch Gerhard Schröder hat die Sozialdemokratie mit Kriegen und Hartz IV krachend vor den Baum gefahren und die SPD dem Neoliberalismus geopfert – Zeitungen wie Cicero, Süddeutsche oder Welt sind keine Freunde von gesellschaftlichen Veränderungen. Deren Ratschläge können die designierten Vorsitzenden getrost in den Wind schreiben. Um überhaupt etwas zu bewegen, sind sie auf eine gesellschaftliche Linke angewiesen, die ihnen mit kräftigem Engagement für Frieden, Umweltschutz und sozialen Ausgleich Raum für eine andere Politik schafft. Was sie dafür gar nicht brauchen ist eine LINKE, die sich für das Hier und Jetzt als Regierungspartner ohne Union andient.

Image: Olaf Kosinsky (kosinsky.eu)
Licence: CC BY-SA 3.0-de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)
via Wikimedia Commons (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:2019-09-10_SPD_Regionalkonferenz_Team_Esken_Walter-Borjans_by_OlafKosinsky_MG_0453.jpg)

#SPD #Esken #WalterBorjans
—--
Schau dir unser Programm an:

https://weltnetz.tv
https://www.facebook.com/WeltnetzTV

http://www.t.me/weltnetzTV

weltnetz.tv ist spendenfinanziert und werbefrei. Damit wir auch weiterhin unabhängig berichten können, brauchen wir Deine Unterstützung. Jede Spende hilft!

https://weltnetz.tv/foerdern

Spendet bitte auf das Konto unseres Fördervereins:

Verein für Gegenöffentlichkeit in Internetportalen e.V.
IBAN: DE07 5005 0201 0200 6042 60
BIC: HELADEF1822

Spenden sind nach “Einkommenssteuergesetz (EStG, § 10 b: ‘Steuerbegünstigte Zwecke’)” steuerabzugsfähig.

Für Fragen oder einfach eine Rückmeldung: kontakt@weltnetz.tv

Weltnetz TV
Seit dem Start Mitte Juni 2010 bietet dieses Portal eine Plattform für linken und unabhängigen Videojournalismus. Weltnetz.TV schließt eine Lücke in der alternativen deutschen Medienlandschaft. Weltnetz.TV dient als Knotenpunkt verschiedener Internet-Projekte, um im Sinne unabhängiger Berichterstattung eine Gegenöffentlichkeit zu stärken.