Der Parteivorsitzende von Die Linke, Bernd Riexinger – Jung & Naiv: Folge 288

Werde ein Naivling ► http://bit.ly/1A3Gt6E
Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/

Bernd ist seit 2012 Bundesvorsitzender der Linkspartei. Er teilt sich den Vorsitz mit der Bundestagsabgeordneten Katja Kipping. Wie ist es dazu bloß gekommen?

Bernd Riexinger sagt, dass er schon als Jugendlicher ein Rebell war. Das fing während seiner Ausbildung zum Bankkaufmann an. Im Jung & Naiv Interview erklärt seinen Werdegang: Warum hat er sich gegen seinen Arbeitgeber aufgelehnt? Warum macht es Sinn einer Gewerkschaft anzugehören? Ist Streik heute eigentlich noch ein vernünftiges Mittel im Vergleich zu früher? Was hat er als Gewerkschaftler gelernt? Wie würde er seine politische Orientierung beschreiben?

Warum ist er 2002 in die WASG eingetreten? Und warum hat sich die WASG wenig später mit der PDS zusammengetan? Ist die Linke nun die Nachfolgepartei der Nachfolgepartei der SED? Welche Probleme hat die Linkspartei? Ist sie die Partei der Armen und Abgehängten? Wie alt ist ein Parteimitglied durchschnittlich? Warum hat Bernd nirgendwo ein Abgeordnetenmandat? Warum muss es in der Linkspartei immer mindestens eine Frau an der Spitze geben? Warum stellt die Linke keinen Kanzlerkandidaten?

Wie stellt sich Bernds Partei für die Zukunft auf? Will man vom Erfolg Bernie Sanders‘ in Amerika lernen? Was hat man schon gelernt? Was kann man auf Deutschland übertragen und was nicht?

Das und vieles mehr in Folge 288. Das Gespräch haben wir am 14. November 2016 in Berlin aufgenommen. Die Produzenten (unsere Unterstützer) dieser Folge sind im Abspann aufgeführt. Wir danken euch!

Diese Folge wurde nur möglich durch eure finanzielle Unterstützung:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX

PayPal ► http://paypal.me/JungNaiv
Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/

Kein naives Video mehr verpassen: Abonniert den Youtube-Kanal.
Folgt uns auf Facebook & bringt euch ein!




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz