Müll-Geschäfte – Der Milliarden-Poker mit Grünem Punkt und Gelbem Sack

Sie sind für viele Bürger und Kommunen ein echtes Ärgernis: die gelben Säcke und Tonnen, die allzu häufig das Straßenbild verschandeln. Doch wenn es einer guten Sache dient, sind viele Menschen bereit, diesen Anblick in Kauf zu nehmen. Immerhin glauben viele Bürger fest daran, dass das Duale System mit der getrennten Sammlung von Verpackungsmüll echte ökologische Vorteile bringt, die den Aufwand an Geld und Mühe rechtfertigen.

Aber stimmt das überhaupt? ARD-Autor Wolfgang Huhn hat sich mit dem Kamerateam auf den Weg gemacht, um die Hintergründe des Dualen Systems zu erforschen. Sehr schnell stellte sich dabei die Frage nach seiner Existenzberechtigung. Denn an vielen Stellen zeigen sich Ungereimtheiten: Vor allem in den Großstädten landet immer mehr Hausmüll in den Gelben Säcken und Tonnen, oft über fünfzig Prozent. Mit hohem Kostenaufwand muss er – nach der Sortierung – wieder in die Müllverbrennung geschafft werden.

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
    Felix Staratschek
    Zuschauer

    Linkkorrektur:
    http://www.buendnis-zukunft.de/phpBB2/viewtopic.php?t=165

    Felix Staratschek
    Zuschauer

    Fakt ist doch, das sowohl der Restmüll als auch der DSD- Müll die gleichen Sortierverfahren durchlaufen müssen und von beidem zu viel verbrannt wird. Sinnvoll ist jedoch die Biotonne, weil Biomüll anderen Müll verschmutzt. Und mit Kryo- recycling könnten viele Stoffe erneut verwendet werden, die heute noch in der Müllverbrennung landen:
    http://www.buendnis-zukunft.de/phpBB2/viewtopic.phpt=165

    wpDiscuz