Der Fall Babtschenko und unsere sehr selektive Wahrnehmung auf einen gescheiterten Staat

Der Fall Babtschenko und unsere sehr selektive Wahrnehmung auf einen gescheiterten Staat

Der Fall Babtschenko und unsere sehr selektive Wahrnehmung auf einen gescheiterten Staat | Wolfgang Bittner | NachDenkSeiten-Podcast

Kennen Sie die Namen Oles Busina oder Pawel Scheremet? Wahrscheinlich nicht, obgleich die beiden Journalisten spektakulär in Kiew ermordet wurden – Ersterer durch einen Schuss aus einem fahrenden Wagen, Letzterer durch eine Autobombe. Doch anders als das inszenierte „Mordopfer“ Arkadi Babtschenko waren Busina und Schermet nicht anti-russisch, sondern berichteten auch kritisch über die ukrainische Regierung. In unseren Medien langt dies dann nur für eine Kurzmeldung im hinteren Teil. Über diese und andere Auffälligkeiten hat sich unser Gastautor Wolfgang Bittner[*] Gedanken gemacht und wirft zudem für Sie einen Blick auf den größeren Rahmen des Falles Babtschenko.
[…]

[*] Der Schriftsteller und Publizist Dr. jur. Wolfgang Bittner lebt in Göttingen. 2017 erschien von ihm im Westend Verlag eine überarbeitete und um 111 Seiten erweiterte Neuausgabe seines Buches „Die Eroberung Europas durch die USA“.

NachDenkSeiten – Die kritische Website
https://www.nachdenkseiten.de/?p=44213
1. Juni 2018 um 9:46 Uhr
Autor: Wolfgang Bittner (verantw. Redaktion)
Sprecher: Tom Wellbrock

Fußnoten im Beitrag:
[1] deutschlandfunk.de – Journalistenmord: Steinmeier und Maas fordern rasche Aufklärung
[2] faz.net – Getöteter Journalist: Steinmeier zeigt sich erschüttert über brutalen Mord in Kiew
[3] focus.de – Tod von Arkadi BabtschenkoUkraine: Steinmeier erschüttert über Mord an russischem Journalisten
[4] tagesspiegel.de – Toter Kremlkritiker: Der Mord an Arkadi Babtschenko verdeutlicht die russisch-ukrainische Feindschaft
[5] Tagesspiegel a.a.O.
[6] tagesspiegel.de – Der Fall Arkadi Babtschenko: Ein inszenierter Mord und seine Folgen Sowie: tagesschau.de – Angeblich getöteter Journalist: Babtschenko doch am Leben
[7] spiegel.de – Komplott um Journalist Babtschenko: Der perfekte Mord, der keiner war
[8] heise.de – Warum Journalisten und Andersdenkende in der Ukraine Angst haben
[9] heise.de – Kiewer Fernseh-Kanal Inter wegen “Russlandfreundlichkeit” in Brand gesteckt
[10] rtdeutsch.com – Mordserie gegen Oppositionspolitiker in der Ukraine hält an. Dazu auch Wolfgang Bittner, „Die Eroberung Europas durch die USA“, 2017, S. 122.
[11] Dazu Wolfgang Bittner a.a.O. mit weiteren Nachweisen.

Quellen/Links im Beitrag:
https://www.nachdenkseiten.de/?p=44210

+++
Alle weiteren Beiträge aus der Rubrik „NachDenkSeiten Audio-Podcast“ finden Sie in unserer youtube-Playlist unter https://www.youtube.com/playlist?list=PLpNi0Wmi7L82nSqtm6nAsiKWoGu6IOgVh
oder auf unserer Homepage unter http://www.nachdenkseiten.de/?cat=107
+++
Gefällt Ihnen unser Podcast?
Unterstützen Sie unseren steuerbegünstigten gemeinnützigen Förderverein mit Ihrer Spende!
http://www.nachdenkseiten.de/?page_id=7726
Kontoinhaber: IQM e.V. NachDenkSeiten BZA
IBAN: DE76548913000001214705
BIC-Code: GENODE61BZA
+++
Kommentare und Leserbriefe zu unseren Beiträgen richten Sie bitte an unsere eMail-Adresse leserbriefe(at)nachdenkseiten.de
+++