Das Privileg des Eigentums ist die Hoheit über die Moral (Wertelehre Teil 10)


Der ultimative Irrtum der Menschheit besteht darin, sich als Eigentümer von sich und von einem Teil der Erde zu sehen. Die Prämisse unserer heutigen Logik ist daher nicht der Mensch, sondern die Wertschöpfung aus dem göttlich erteilten Eigentum, das noch nie existierte.

Es ist die Ausgangsbasis für jedes Unrecht, welches die Moral als natürliches Recht definiert. Daher ist selbst das, was wir als Natur gelehrt bekommen eine infantile Lüge. Nicht einmal das Alphatier eines Wolfsrudelrs legt sich in den Schatten und lässt sich die Beute von seinem Untergebenen präsentieren. Daher ist der heutige Mensch niedriger als jedes Tier, denn er interpretiert die Natur falsch. Er machte diese Fehlinterpretation zu seiner Religion und seinem Glauben.

Er machte sich zum Ebenbild eines Gottes, der die Erlaubnis sich selber erteilte zu herrschen. Dafür musste die Lehre über das Eigentum in jeden Kopf und die Moral als Gesetz. So fühlt sich selbst der Hungrigste als Dieb, aber der Kaiser gilt als gerecht, wenn er ihn bestraft.

Quelle, Text und weitere TOP-Videos: PolitikProfiler.Blogspot.com | YouTube.com/user/Keuronfuih

Das Privileg des Eigentums ist die Hoheit über die Moral (Wertelehre Teil 10):
Privileg Eigentums Hoheit Moral Wertelehre 10

Politprofiler

Politprofiler

Ich bin nur ein Mensch, der sich bemüht alles frei von Religionen, Ideologien, Weltanschauungslehren, festgeschriebenen Werten und parteilichen Grundeinstellungen zu sehen. Sie verfälschen die Wahrnehmung der Realität. Ich werde keiner Schablone entsprechen, egal welche man für mich bereithält.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz