Das Märchen von der unheilbaren Krankheit Eduard Wingerter 09 10 2015

Das Märchen von der unheilbaren Krankheit Eduard Wingerter 09 10 2015

Die auf den ersten Blick provozierende Aussage: „Von A wie Allergie bis Z wie Zölialie – alles heilt, wenn man nur weiß, was zu tun ist“ ist der Inhalt des rund anderthalbstündigen Vortrages von Eduard Wingerter, geschäftsführender Vorstand der Gesundheitsinitiative Landau e.V.
In diesem Vortrag werden aus den Begriffen „ Krankheit“ und „Gesundheit“ klarstellende neue Wortinhalte. Sie heißen: „Konfliktspannung“ und „entspannende Lösung“. Damit wird ein neues Verständnis von Ganzheitlichkeit vermittelt, in welchem sich jeglicher Therapieansatz – vom Skalpell bis hin zur Ringelblume – erübrigen kann.
Aus der Erfahrung einer mehr als zwanzigjährigen Arbeit mit größtenteils austherapierten Menschen weiß Eduard Wingerter: Jede bewusst gewordene Konfliktspannung initiiert als Signal des ganzheitlich existierenden Menschen einen Energie- und Lebensoptimierungsprozess, der aus den Tiefen der eigenen Persönlichkeit angeregt wird.
Mit jeder angenommenen und durchlebten Lösung erhöht sich die Eigenschwingungsfrequenz des Organismus, was subjektiv als ein Plus an Energie, Wachheit, Freiheit und Lebensfülle wahrgenommen wird.
Daraus folgt – es gibt keine Krankheiten, nur Widerstände gegen Veränderungen im Leben.

http://gi-landau.de/index.htm
www.dievorarlberger.at

Die Vorarlberger

Die Vorarlberger

"Das Ziel der "Vorarlberger" ist, die Befreiung vom herrschenden (Finanz-, Wirtschafts- und Politik-) System einzuleiten. Unsere Vision ist eine friedliche, gerechte und nachhaltige Welt, in der die Menschen sich ihrer Freiheit und Verantwortung bewusst sind und die gesamte Natur mit allen Lebewesen, einschließlich ihrer Mitmenschen und deren Besitz achten und nicht ausbeuten."