Das ist Netzpolitik! #15np – Gala der digitalen Zivilgesellschaft

Das ist Netzpolitik! #15np - Gala der digitalen Zivilgesellschaft

Unseren 15. Geburtstag haben wir am 13. September 2019 mit einer Gala der digitalen Zivilgesellschaft in der Volksbühne Berlin gefeiert. Die Idee dahinter war, dass wir sehr vernetzt arbeiten und eine Geburtstagsfeier mit uns alleine das nicht abbilden würde. Wir haben stellvertretend für viele Menschen und Organisationen in unserem Umfeld zwölf Menschen auf die Bühne geholt, die spannende und interessante Arbeit leisten. Und die damit andere inspirieren können, selbst aktiv zu werden.

Dazu kamen kurze Vorträge von Leonhard Dobusch und Markus Reuter zu unserer Arbeit. Künstlerisch haben der Chapeau Club und Systemabsturz das ganze aufgelockert.

Schaut Euch die 100 Minuten lange Gala wahlweise hier bei Youtube an, oder nehmt die Datensparsame Variante, wo Ihr die Videos auch bequem herunterladen könnt:
https://media.ccc.de/v/15np-20-gala_der_digitalen_zivilgesellschaft

Am Abend gibt es zum 15. Geburtstag von netzpolitik.org eine Gala in der Volksbühne, bei der die digitale Zivilgesellschaft insgesamt gefeiert werden soll. In den vergangenen 15 Jahren sind zahlreiche Initiativen und Organisationen im Umfeld von netzpolitik.org gegründet worden und gewachsen. Viele davon erhalten zu wenig Aufmerksamkeit für ihre tolle und wichtige Arbeit. Das wollen wir an dem Abend ändern und über ein Dutzend Projekte und ihre Macher:innen vorstellen, dazu gibt es einige künstlerische Interventionen auf der Hauptbühne der Volksbühne. Wir wollen aber auch etwas humoristisch auf 15 Jahre netzpolitik.org zurückschauen. Und Kuchen essen. Und danach anstoßen. Auch deswegen öffnen wir die Volksbühne ab 19:30. Ab dann ist der Eintritt frei. Komm vorbei und feiere mit uns.

Markus Beckedahl Geraldine de Bastion Leonhard Dobusch Markus Reuter

NetzPolitik.org
netzpolitik.org ist eine Plattform für digitale Bürgerrechte. Wir thematisieren die wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik und zeigen Wege auf, wie man sich auch selbst mithilfe des Netzes für digitale Freiheiten und Offenheit engagieren kann.