Das 17. Bundesland oder Angstmache mit Ressourcenknappheit?

Bericht zum 17. Bundesland oder geschickte Angstmache über Nebensätze mit Ressourcenknappheit? Traurig nur das der Zuschauer neben den eigentlichen Informationen zum Raubau an der Natur und der Angstmache um unsere angebliche Ressourcenknappheit keine Informationen zu Handlungschancen oder Möglichkeiten zur Einbringung bekommt. Die angesprochene Ressourcenknappheit ist in Wahrheit doch eher eine Ressourcenknappheit, resultierend aus dem Verhalten der letzten 30-50 Jahren? Hier wäre erst zu klären welche Ressourcen für welche Produkte verwendet wurden. Würden wir bestimmte Produkte nicht mehr kaufen und stattdessen Alternativen verwenden, würde dann an vielen Stellen noch Mangel herrschen? Es ist also schon wichtig zu betrachten, welche “Ressourcenknappheit” zur Debatte steht und worauf diese überhaupt basiert. Die entscheidenden Stellen im Text wurden Fett markiert.

“Gerade wurde der Welt-Klimagipfel ohne große Erfolge abgeschlossen – da kommen neue Warnungen auf: vor dem Kampf um die letzten Rohstoffe unserer Erde. In ihrem Buch „Der Kampf um die Tiefsee“ (HoCa) zeigt die Autorin Sarah Zierul, dass sich die Menschheit längst streitet um letzte Ressourcen. Und die lagern auf dem noch weitestgehend unerforschten Meeresboden.

Es locken Unmengen an Öl tief unter dem Meeresspiegel, die Folgen dieser Gier sind seit der Explosion der Ölplattform im Golf von Mexiko bekannt. Weniger bekannt ist, dass auch Deutschland an dem Verteilungskampf beteiligt ist: Vor kurzem hat sich die Bundesrepublik riesige Areale mitten im Pazifik gesichert – Wissenschaftler sprechen von “Deutschlands 17. Bundesland”.

Hier werden Jahrmillionen alte Manganknollen, die wertvolle Buntmetalle enthalten, rücksichtslos abgebaut. Welche Folgen wird es haben, dass Menschen den Meeresboden wie abgegrast zurücklassen? Der Mensch – und nicht länger die Naturprozesse – beherrscht inzwischen allumfassend die Erde – so die These des Journalisten Christian Schwägerl in seinem neuen Buch “Menschenzeit – zerstören oder gestalten?” (Riemann Verlag).

Gerade am Beispiel der Tiefsee werde das deutlich. Im August 2007 rammte Russland eine Flagge in den Meeresboden der Arktis, wo Geologen riesige Mengen Rohstoffe vermuten…. Wer richtet überhaupt über solche Gebietsansprüche? ttt sprach mit Sarah Zierul und befragte den gerade vom Klimagipfel zurückgekehrten Christian Schwägerl, warum die Menschheit offenbar nicht in der Lage ist, ihre letzten Lebensreserven zu schützen.”

1. (00:00) Klaus Wowereit rezitiert Bertolt Brecht
2. (00:32) ZDF heute, 04.02.2010 – Merkel fordert Wirtschaftswachstum
3. (00:49) Bundestag Live, 24.11.2010 – Merkel will “neue Wege gehen”
auch in Unkenntnis des Ergebnisses solch “neuer Wege”
4. (01:07) Ausschnitt aus der Sendung ttt, ARD/HR 19.12.2010

Rückschau: Deutschlands „17. Bundesland“
Warum es beim „Kampf um die Tiefsee“ um die letzten Lebensreserven geht:
Quelle: http://www.daserste.de/ttt/beitrag_dyn~uid,b28xvy87g413c6xe~cm.asp

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz