D. Gesundheitsausgaben 2012- Eine Kostenexplosion sieht anders aus (NDS Audio-Podcast)

Playlist: http://www.youtube.com/playlist?list=PL-F42gO4QzcaXcr4RC5VOtkIXZe5Y4sh8
Quelle: http://www.nachdenkseiten.de/?p=21325

Seit Jahren lesen und hören wir ständig Schreckensmeldungen über Kostenexplosionen im Gesundheitswesen. Die alternde Gesellschaft und der medizinisch-technische Fortschritt [PDF – 569 KB] werden üblicherweise als Gründe für die Kostensteigerungen genannt. Eine Gesundheitsreform nach der anderen wurde damit begründet, dass die Kosten gedämpft oder zumindest der Kostenanstieg begrenzt werden müssten, damit die Beitragssätze für die Krankenversicherungen nicht weiter anstiegen und die sog. „Lohnnebenkosten” keine Arbeitsplätze gefährdeten. Auch gestern wählte das Statistische Bundesamt mal wieder eine besorgniserregende Schlagzeile: „Gesundheitsausgaben 2012 übersteigen 300 Milliarden Euro”. Eine Kostenexplosion sieht allerdings anders aus. Von Wolfgang Lieb.

Loading+ Video in die Merkliste



    • Kommentare zum Video

      avatar
      5000
        Subscribe  
      Benachrichtigung