Club of Rome: Fracking und Schiefergas-Förderung sind tragischer historischer Irrtum – Kontext TV

FavoriteLoadingVideo merken
Club of Rome: Fracking und Schiefergas-Förderung sind tragischer historischer Irrtum – Kontext TV

Vollständige Sendung: http://www.kontext-tv.de/node/359
Mit Ugo Bardi, Professor für physikalische Chemie an der Universität Florenz, Autor des Berichts an den Club of Rome "Der geplünderte Planet".
Mit steigenden Ölpreisen werden auch „unkonventionelle" Öl- und Gasvorkommen für Investoren attraktiv: Teersande, Ölschiefer und Schiefergas, das mit Hilfe der umstrittenen „Fracking"-Technik gefördert wird. Die Erschließung dieser Quellen sei ein gewaltiger historischer Irrtum, so Bardi. Fracking etwa sei wegen der Freisetzung des Treibhausgases Methan wahrscheinlich klimaschädlicher als Kohle; außerdem werde — wie bereits in den USA geschehen — das Grundwasser ganzer Landstriche verseucht. Erneuerbare Energien könnten — wenn die Umweltkosten miteinberechnet werden — wesentlich günstiger und sauberer Energie liefern. Aber das System sei nicht darauf ausgerichtet solche Entscheidungen zu treffen, denn allein der kurzfristige, sofortige Profit gebe den Ausschlag darüber, wohin die Investitionen fließen. „So wird die halbe Erde zerstört."




  • Kontext TV

    Kontext TV

    Kontext TV ist ein unabhängiges Nachrichtenmagazin, das regelmäßig über Internet und nicht-kommerzielle Radio- und TV-Stationen sendet und Hintergrundinformationen zu drängenden Gegenwarts- und Zukunftsthemen.