Chrome: Sicherer verschlüsseln

Chrome: Sicherer verschlüsseln

In diesem Video wird gezeigt, wie Sie den Google Chrome dazu zwingen können sicherere Verschlüsselung zu nutzen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung: http://amazon.sempervideo.de

Ubuntu: Unsichere Verschlüsselung finden

Windows: Unsichere Verschlüsselung finden

Sicherer mit Diffie-Hellman

https://cc.dcsec.uni-hannover.de/

Video-Bewertung
SemperVideo.de
Auf unserer Website finden Sie viele Informationen, die “Bad Guys” negativ einsetzen könnten. “Good Guys” können sich mit diesen Informationen besser schützen. Die wichtige Frage ist also, ob die “Good Guys” sicherer sind, wenn wir diese Informationen nicht verbreiten.



  • 40 Comments on “Chrome: Sicherer verschlüsseln”

    1. Für Chromium (Ubuntu) kann der Befehl bei der Desktopverknüpfung wie folgt
      ergänzt werden:
      –cipher-suite-blacklist=0xc007,0xc011,0x0066,0xc00c,0xc002,0x0005,0x0004 –ssl-version-min=tls1

    2. also aus irgend einem Grund schaffe ich es nicht die RC4 Verschlüsselungen
      mit der Spezifikation 0xc005 und 0xc004 abzuschalten.
      Die beiden anderen werden deaktiviert aber diese beiden nicht.

    3. Ich habs gemacht. Das dumme ist nur, dass dann nach dem Neustart nicht mal
      mehr das Video hier anfängt zu laden?
      Die Seite geht auf und es sieht aus, als ob er puffert, aber dann lädt er
      das Video nicht.

    4. wollte nur mal kurz etwas zu der RC4 Problematik loswerden.

      Seit ca. einer Woche hab ich das Problem, dass wenn ich bei Chrome (00,05)
      RSA-RC4128-SHA sperre bzw. bei FF security.ssl3.rsa_rc4_128_sha auf “false”
      setzte keine Videos mehr sehen kann.

      Es kommt dann nur die obligatorische “Es ist ein Fehler aufgetreten…”

      Woran es liegen könnte ist mir noch ein Rätsel.

    5. Bei mir funktioniert es nicht. Ich glaube, dass liegt daran, dass ich keine
      Lücke in dem Pfad habe und er somit auch nicht in Anführungszeichen
      geschrieben wird. Aber wenn ich den Pfad einfach in Anführungszeichen setze
      funktioniert es auch nciht. Kann mir jemand helfen?

    6. Mir wird neuerdings wieder Werbung angezeigt, obwohl ich auf manchen Seiten
      den Adblocker aktiviert habe. Kann das etwas mit dieser Sicherheitsänderung
      zu tun haben oder hat das andere Ursachen?

    7. Hey Ich habe ein grosses Problem mit meinem Windows7 !
      Ein Designer Schickte mir eine Ink datei da Musste ich ein Programm
      auswählen mit dem ich Es öffnen Muss..Scheinbar habe ich SonyVegas pro 12
      Genommen… Seidt dem habe ich jedes Programm mit Sonyvegas geöffnet.. Ich
      dachte es geht vlt. weg wenn ich SonyVegas De-installiere aber das tat es
      Nicht !
      Jetzt werden alle Programme als Textdateien angezeigt und ich kann sie
      nicht mehr Öffnen.. Ein guter Freund hat mir emfohlem mich an Dich zu
      wenden ! Ich hoff du Kannst mir helfen !

      LG

    8. Chrome unter OSX dauerhaft “sicher” über Dock starten:

      Wer Google Chrome über das Dock startet, so wie ich, sollte folgende
      Schritte durchführen, um das Dock “auszutricksen”. Da das Dock keine
      Parameter “versteht”, muss man (leider) folgenden Trick anwenden:

      1) Mit cd /Applications/Google Chrome.app/Contents/MacOS ins korrekte
      Verzeichnis wechseln

      2) Mit sudo mv Google\ Chrome Google\ ChromeBrowser den Dateinamen von
      Google Chrome umbenennen z.B. in Google\ ChromeBrowser

      3) Dann mit sudo vi Google\ Chrome eine neue, leere Datei erstellen

      4) Dort den Aufruf /Applications/Google\ Chrome.app/Contents/MacOS/Google\
      ChromeBrowser
      –cipher-suite-blacklist=0xc02b,0xc02f,0x009e,0x009c,0xc007,0xc009,0xc011,0xc013,0x0033,0x0032,0x0005,0x0004,0x002f,0x000a
      einfügen

      5) Dann noch mit sudo chmod +x Google\ Chrome das Aufrufskript ausführbar
      machen

      Danach startet das “Dock” die “Google Chrome”-Datei, welche dann wiederum
      den “Google ChromeBrowser” mit den angegebenen Parametern ausführt.

      :)

      PS: Nach dieser “Umstellung” muss man sich natürlich erneut bei Google
      anmelden – falls man schon angemeldet war – da sich Chrome für Google
      verändert hat. Zudem muss man sein Synchronisations-Passwort erneut
      eingeben.

    9. Bei mir versucht Chrome es zuerst mit den 256 Bit Verschlüsselungen.
      Meine Liste: SpecCipher Suite NameKey SizeDescription
      (c0,0a)ECDHE-ECDSA-AES256-SHA256 BitKey exchange: ECDH, encryption: AES,
      MAC: SHA1.
      (c0,14)ECDHE-RSA-AES256-SHA256 BitKey exchange: ECDH, encryption: AES, MAC:
      SHA1.
      (00,39)DHE-RSA-AES256-SHA256 BitKey exchange: DH, encryption: AES, MAC:
      SHA1.
      (00,6b)DHE-RSA-AES256-SHA256256 BitKey exchange: DH, encryption: AES, MAC:
      SHA256.
      (00,35)RSA-AES256-SHA256 BitKey exchange: RSA, encryption: AES, MAC: SHA1.
      (00,3d)DH-RSA-MISTY1-SHA128 BitKey exchange: DH, encryption: MISTY1, MAC:
      SHA1.
      (c0,07)ECDHE-ECDSA-RC4128-SHA128 BitKey exchange: ECDH, encryption: RC4,
      MAC: SHA1.
      (c0,09)ECDHE-ECDSA-AES128-SHA128 BitKey exchange: ECDH, encryption: AES,
      MAC: SHA1.
      (c0,23)ECDHE-ECDSA-AES128-SHA256128 BitKey exchange: ECDH, encryption: AES,
      MAC: SHA256.
      (c0,11)ECDHE-RSA-RC4128-SHA128 BitKey exchange: ECDH, encryption: RC4, MAC:
      SHA1.
      (c0,13)ECDHE-RSA-AES128-SHA128 BitKey exchange: ECDH, encryption: AES, MAC:
      SHA1.
      (c0,27)ECDHE-RSA-AES128-SHA256128 BitKey exchange: ECDH, encryption: AES,
      MAC: SHA256.
      (00,33)DHE-RSA-AES128-SHA128 BitKey exchange: DH, encryption: AES, MAC:
      SHA1.
      (00,67)DHE-RSA-AES128-SHA256128 BitKey exchange: DH, encryption: AES, MAC:
      SHA256.
      (00,32)DHE-DSS-AES128-SHA128 BitKey exchange: DH, encryption: AES, MAC:
      SHA1.
      (00,05)RSA-RC4128-SHA128 BitKey exchange: RSA, encryption: RC4, MAC: SHA1.
      (00,04)RSA-RC4128-MD5128 BitKey exchange: RSA, encryption: RC4, MAC: MD5.
      (00,2f)RSA-AES128-SHA128 BitKey exchange: RSA, encryption: AES, MAC: SHA1.
      (00,3c)DH-DSS-MISTY1-SHA128 BitKey exchange: DH, encryption: MISTY1, MAC:
      SHA1.
      (00,0a)RSA-3DES-EDE-SHA56 BitKey exchange: RSA, encryption: 3DES, MAC:
      SHA1.

    10. Bringt doch garnichts. 265 Bit kann man relativ leicht knacken sogar….Wir
      sind sogar schon im stande 700 etwas bit zu knacken…warum mamn nicht auf
      1024 bit umstellt ist mir ein rätsel.

    Schreibe einen Kommentar