Christa Müller – Wohlstand ohne Wachstum (Interview)

Christa Müller – Wohlstand ohne Wachstum (Interview)

http://www.anstiftung-ertomis.de/
http://www.urban-gardening.eu/

Stelle jetzt Deine Fragen an kommende Interviewpartner:
http://www.tom-aslan.de/?func=kontakt
————————————————–
http://www.tombosphere.de
http://www.facebook.com/tombosphere
http://www.twitter.com/tombosphere
Jetzt auch bei https://videogold.de/?s=tombosphere

Video-Bewertung
TomBoSphere
Die Frage als Antwort auf den Mainstream. Das politische Häppchen für zwischendurch. Tom Aslan ist Aktivist bei Global Change Now e.V. und Global Change Network sowie Vlogger auf Youtube.



  • 7 Comments on “Christa Müller – Wohlstand ohne Wachstum (Interview)”

    1. Danke,
      Tolles Interview,-es währe schön wenn mehrere Menschen endlich auf den
      Trichter kommen würden, das es nur ein Ganzheitliches Leben gibt.
      Und das Geld nicht das einzige Ausschlagebende Argument sein kann, um zu
      Existieren—-!!!!!
      Weiter so—

    2. Revolution ist ein mentaler Prozess und zerstört – wenn überhaupt etwas –
      Weltbilder. Es mehr ein kollektiver Wndel des Denkens. In der Vergangenheit
      hat sich dies oft durch Zerstörung des Alten manifetiert. Aber es gibt auch
      genügend Gegenbeispiele

    3. Schönes Interview.
      Ja, was kann einfacher sein, als in Städten und Wohngebieten essbare
      Pflanzen anzubauen und allen zugänglich zu machen. Eine Kräuterspirale
      sieht auch ästhetisch aus und Grünkohl oder Feldsalat wächst sogar im
      Winter.

    4. Kommunismus in ursprünglicher Definition wollte den Staat als Strucktur
      abschaffen. Alle Gemeingüter in Staatseigentum umzuwandeln ist nur eine
      Interpretaion, und ist historisch immer Staatskapitalismus gewesen (Kuba,
      UdSSR, China)

    5. Interessante Ansätze, aber wenn diese anfangen etwas zu bewirken, werden
      sie durch die Einflussnahme der Lobby erstickt. Leider sitzen Lobbyisten
      und Politiker am Längeren Hebel.

    Schreibe einen Kommentar