Challenge WBS: Unbegrenzter Urlaub & gefälschte Pässe | Rechtsanwalt Christian Solmecke

Was ist wenn ich verurteilt wurde (z.B. wegen Mord), ins Gefängnis muss, und sich nach 15 Jahren herausstellt, dass ich unschuldig bin?

Wenn auf mich z.B. 1.000 Euro Belohnung ausgesetzt wären und ich mich selber stellen würde, hätte ich dann Anspruch auf die Belohnung?

Muss ich eine abgeschlossene Ausbildung mit Prüfung als Anwalt haben damit ich jemanden vor Gericht vertreten darf oder kann ich das auch mit meinem von Ihnen erlernten Internetwissen?

Darf man gefälschte Pässe kaufen? Immerhin begeht man ja nicht selbst die Urkundenfälschung, oder?

Kennen Sie Richter oder Rechtsanwälte wo Sie sich gleich denken “Och nee, nicht der/die schon wieder…” ?

Kann ich einen Strafzettel bekomme, wenn ich in meinem Auto einschlafe? Also wenn ich auf einem Kostenpflichtigen Parkplatz stehe.

Darf ich mir als Inhaber und somit Chef einer Firma unbegrenzt Urlaubstage genehmigen oder zählt da für mich genauso die 30Tage Regel?

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke hat sich als Rechtsanwalt und Partner der Kölner Medienrechtskanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE auf die Beratung der Internet-, IT- und Medienbranche spezialisiert. So hat er in den vergangenen Jahren den Bereich Internetrecht/E-Commerce der Kanzlei stetig ausgebaut und betreut zahlreiche Medienschaffende, Web 2.0 Plattformen und App-Entwickler.
Neben seiner Kanzleitätigkeit ist Solmecke Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet an der Cologne Business School (http://www.dikri.de). Dort beschäftigt er sich insbesondere mit den Rechtsfragen in Sozialen Netzen.
Vor seiner Tätigkeit als Anwalt arbeitete er über 10 Jahre als freier Journalist und Radiomoderator (u.a. für den Westdeutschen Rundfunk).

http://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz