„Censored Voices“ – Was in Kriegen nicht gefühlt werden darf

FavoriteLoadingVideo merken
„Censored Voices“ – Was in Kriegen nicht gefühlt werden darf [Deutsch/HD]

Nach dem Sechstagekrieg zwischen Israel und Ägypten 1967, indem Israel Ägyptens Armee mit dem Vorsatz der “vollständigen Vernichtung des Gegners” angriff, setzten sich einige der überlebenden israelischen Soldaten zusammen und sprachen über ihre Erlebnisse und Gefühle.

Sie schilderten ihre Angst zu sterben oder ihre Freunde zu verlieren, ihr böses Erwachen vom Heroismus zum Gewahrwerden der Nutzlosigkeit und Brutalität des Krieges. Und sie schilderten die Beklemmung im Nachhinein, über die neben den großen Heldenparolen niemand sprach.
„Ein Gefühl der Beklommenheit, das von den Zeitungen nicht aufgegriffen wurde. […] Wir versuchen zu verstehen, was nach diesem Krieg mit uns passiert ist.“

In diesem Film werden die Aufnahmen nun wieder an die Öffentlichkeit gebracht und zeigen, welches Gesicht dieser und andere Kriege wirklich trägt. Durch die Aussagen der Soldaten zeigt er, dass nicht nur die Missachtung des Gegenübers eine ungeheure Selbstverständlichkeit wurde,
sondern auch das Innenleben der Kriegsbeteiligten nach dem Krieg überhaupt nicht an die Oberfläche kommen sollte.
Es sollte nicht in das Allgemeinverständnis über den Krieg gelangen, was sie die Zurückgekehrten wirklich empfanden.
Daher laden wir hier eine Dokumentation über den Sechstagekrieg hoch, in dem Emotionen ausgesprochen werden und die so geframte Maske des „guten Krieges“ gebrochen wird.

Nichtkampf.tv hat diese Dokumentation im Dezember 2017 zugespielt bekommen.
Wir veröffentlichen sie gerne und Wünschen einen interessanten Film.

Das Nichtkampf-Prinzip online: https://de.scribd.com/doc/181542450/Das-Nichtkampf-Prinzip
___

Gefällt dir was wir tun? Unterstütze Nichtkampf.tv!
Spende via Paypal:
https://www.paypal.com/home
an unterstuetze.nichtkampftv@gmail.com

Gefällt dir was wir tun? Unterstütze Nichtkampf.tv!
Spende via Paypal:
https://www.paypal.com/home
an unterstuetze.nichtkampftv@gmail.com

SEPA Bankverbindung:
Rüdiger Lenz
IBAN: DE37 4825 0110 0006 5266 36
BIC: WELADED1LEM
Sparkasse Lemgo

Nichtkampf.tv auf Facebook:
http://on.fb.me/1920ChL
Homepage Nichtkampf-Prinzip:
https://www.Nichtkampf-Prinzip.de




  • Rüdiger Lenz

    Rüdiger Lenz

    Rüdiger Lenz ist Tätertherapeut und Optimierungs-Coach. Als Autor ist er bekannt geworden durch seine Bücher: "Das Nichtkampf-Prinzip" und "Die Fratze der Gewalt".