CDU-Spendenskandal Teil 15 – Rückzahlungen der CDU

15.02.2000
Wolfgang Thierse verkündet, was die CDU aus den aufgedeckten falschen Spenden als Rückzahlungen zu erstatten hat. Er stellt weiterhin in Frage, ob die vorher gehenden Abrechnungen der CDU korrekt waren.

Die CDU legte 1998 keinen Rechenschaftsbericht ab und vorlor dadurch den stattliche Finanzierungen von Spenden und Beitrügen für 1999. Daraus ergab sich eine Rückzahlungssumme von 41.347.887 DM.

Weiterhin hatte die CDU das Landesverbandsmögens Hessen mit 18 Mill DM einfach nicht ausgewiesen. Somit verhielt sie sich gesetzeswidrig.

Die Rückzahlungen der CDU werden aber nicht an gemeinnützige Organisationen ausgeschüttet, sondern unter den anderen Parteien verteilt. Das begründet Thierse damit, weil es nicht im Parteigesetz vorgesehen ist, solche hohen Summen an gemeinnützige Organisationen zu verteilen.

LUSTIG! Euro Keuronfuih (Politprofiler)

Politprofiler

Politprofiler

Ich bin nur ein Mensch, der sich bemüht alles frei von Religionen, Ideologien, Weltanschauungslehren, festgeschriebenen Werten und parteilichen Grundeinstellungen zu sehen. Sie verfälschen die Wahrnehmung der Realität. Ich werde keiner Schablone entsprechen, egal welche man für mich bereithält.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz