CDU-Spendenskandal 2000 Teil 11 – Koch + Schwarze Konten

Jetzt ist es an Roland Koch sich für die Spendenaffäre zu entschuldigen und er bringt Kanther und auch Weihrauch ins Gespräch. Später wird Kanther auch verurteilt.

Kanther hatte nach eigenem Eingeständnis zusammen mit Weyrauch und Wittgenstein Ende 1983 das Vermögen der hessischen CDU in Höhe von mehr als 22 Millionen Mark heimlich in die Schweiz und später in eine Stiftung in Lichtenstein transferiert. Das über die Jahre angelegte System von schwarzen Kassen der hessischen CDU war Anfang 2000 im Zuge der Spendenaffäre der Bundespartei aufgeflogen. Euro Keuronfuih (Politprofiler)




, , ,
«
»