„Castor schottern“ und die Anti-Atom Proteste am 6/7.11.2010

Favorit
"Castor schottern" und die Anti-Atom Proteste am 6/7.11.2010

Am Wochenende unternahm die Anti-Atom Bewegung erneut den Versuch einen Atommüll-Tranport zu verhindern. Die Kampagne „Castor schottern!“ rief öffentlich dazu auf massenhaft die Gleise zu unterhöhlen und vom stützenden Schotter zu befreien. 16 000 Polizisten sollten den Castor vor Ort durchsetzen, und mussten trotzdem am späten Sonntag den Transaport vorerst unterbrechen. Gegen Demostranten wurde am laufenden Meter Polizeigewalt mittels Pfefferspay und Knüppelschlägen eingesetzt auch Tränengas und Wasserwerfer fehlten nicht.