Bundeswehr in Afghanistan: Eiertanz um „Cyberangriff“

Werde ein Naivling ► http://bit.ly/1A3Gt6E
Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/

Die Bundesregierung​ druckst herum: Die Bundeswehr​ hat in Afghanistan einen „Cyberangriff“ durchgeführt. Man soll sich im Herbst 2015 in das Mobilfunknetz gehackt haben um eine entführte Deutsche zu befreien. Bestätigen oder dementieren wollte man das heute nicht, was zu einem BPK-Eiertanz führte. Natürlich sei das alles rechtlich total sauber abgelaufen. Von einem „Cyberangriff“ möchte man aber nicht sprechen, weil man solche Begriffe nicht benutzt. Welche Begriffe man selbst benutzt, wird aber nicht verraten. Wer den Befehl zur „Cyber-Operation“ gegeben hat und ob die Deutsche dadurch freikam, will man auch nicht verraten… Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser!

Sharing is caring!

Mehr dazu bei Augen Geradeaus!​: http://bit.ly/2cRNcfA

Ausschnitt aus der BPK vom 23. September 2016 – Komplett hier: (Link folgt)

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: BPK

PayPal: www.paypal.me/JungNaiv

(Wer mindestens €20 gibt, wird im darauffolgenden Monat in jeder Folge als Produzent gelistet)




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz