Bundesregierung ist “überrascht” vom Fake-Mord in Kiew und will Beweise

Bundesregierung ist "überrascht" vom Fake-Mord in Kiew und will Beweise

Werde ein Naivling ► http://bit.ly/1A3Gt6E
PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Die Bundesregierung zeigte sich gestern “überrascht” vom vorgetäuschten Tod des russischen Journalisten durch die ukrainischen Geheimdienst SBU. Weil die Vorwürfe eines angeblichen Mordkomplott gegen Babchenko schwerwiegend sind, müssten diese nun mit Beweisen untermauert werden, sagte Regierungssprecher Seibert in Richtung ukrainischer Regierung.

Ausschnitt aus der BPK vom 1. Juni 2018 – Komplett hier: https://youtu.be/s-BCAvCGAnk

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: BPK

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv