Bruno Kramm – Movie2k, Piraten und das Leben (Interview)

Bruno Kramm - Movie2k, Piraten und das Leben (Interview)

Stelle jetzt Deine Fragen an kommende Interviewpartner:
http://www.tombosphere.de/?view=spam
————————————————--
http://www.tombosphere.de
http://www.facebook.com/tombosphere
http://www.twitter.com/tombosphere
Jetzt auch bei https://videogold.de/?s=tombosphere




10 Kommentare zu “Bruno Kramm – Movie2k, Piraten und das Leben (Interview)”

  1. Das ist eine absolut falsche Aussage. Die Piraten beschäftigen sich sehr
    wohl mit dem zinsbelasteten Schuldgeldsystem: watch?v=VkSqrRVnX1E
    watch?v=yCfq4QtH7kQ Gruß

  2. die piraten schedien für mich aus. sie sagen nichts zu den
    treuhandmonopolen in den bereichen wirtschaft, bildung, geld usw. sie sagen
    nichts zum zinsbelasteten, ungedeckten monopol-schuldgeldsystem, einem der
    grundübel unserer zeit. das erfährst du nur bei der pdv.

  3. Teil 2: Kein Wort meinerseits gegen Bruno Kramm. Dass er sein Wissen um
    Urheberrechtsfragen nicht so herüberbringen kann, dass es auf Anhieb
    nachvollziehbar, laienverständlich ist, das lernt er noch. Kinderfrage:
    Sagt Dir jeder, der ein Kind bekam. Die können nicht anders, die jungen
    Eltern. Schafft man gleich, ich behaupte besser, durch Empathie und
    Intelligenz. Böse gesagt: Bumsen ist nicht alles. Herzlich, Bernd.

  4. Salute Tom In den ersten beiden Minuten verstand ich kaum ein Wort. Alles
    mir unvertraute Begriffe, etwa Movie2k. Nur Shitstorm braucht man mir nicht
    zu erklären. Ist eine kurze Weile her, da war ich hellauf begeistert, gibt
    es die Piraten. Mittlerweile: Es gab sie. Freute mich, sie zögen sich am
    eigenen Schopf aus dem selbstgetrampelten Morast hervor, brächten etwas
    hervor, das nach politischem Gestaltungswillen aussieht, dem man sich gerne
    anschliesst und diese Partei wählt. (Teil 2…)

Schreibe einen Kommentar