Brandgefährlich! Wie riskant ist Häuserdämmung?



Das Thema „Energetische Häusersanierung" ist unlängst sehr umstritten. Der Ansatz ist gewiss ein Guter, denn steigende Energiepreise treibende Verbrauchern den Schweiß auf die Stirn. Doch welche Gefahren sich die Menschen mit einer solchen Wärmeisolierung in das Haus holen, scheint noch nicht vollends geklärt. Rupert Schnitzhofer und Markus Leo Otto von der Firma T4L berichten von ihren Bedenken bezüglich Häuserdämmung.

Die Kritiker der modernen Häuserdämmung sprechen von einem grassierenden „Dämmwahn" , dieser ziehe Gefahren für Leib und Leben nach sich. Die Häuserdämmung hindere das Gemäuer beim „atmen" und begünstigt gefährliche Schimmelbildung. Das Dämmmaterial besteht zudem aus Styropor-Platten, ein idealer Nährboden für Brände. Für Schnitzhofer und Otto ein untragbares Risiko für die Bewohner. Welche Möglichkeiten es dennoch für eine „Energetische Häusersanierung" gibt, schildern die österreichischen Experten in diesem interessanten Interview mit Robert Stein.

Beirag ansehen: http://www.nexworld.tv/talk-shows/gegen-den-strom/story/news/brandgefaehrlich-wie-riskant-ist-haeuserdaemmung/




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz