Bolivien: „Die Menschen kommen und weinen um ihn“ – Kulturzentrum zu Ehren Che Guevaras eröffnet

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Gestern wurde in der bolivianischen Stadt Vallegrande, dem in Argentinien geborenen Revolutionär und zentralen Anführer der Rebellenarmee der Kubanischen Revolution, Che Guevara, zu seinem 49. Todestag gedacht und ihm zu Ehren ein Kulturzentrum, das seinen Namen trägt, eröffnet. In Vallegrande lag der Revolutionär begraben, bis seine sterblichen Überreste im Jahr 1997 Kuba zurückgegeben wurden. In dem Kulturzentrum gibt es auch ein Museum, einen Souvenirshop, eine Bibliothek und eine Bühne für kulturelle Veranstaltungen. Eine Mitarbeiterin berichtet, dass viele Menschen kommen und noch immer um „Che“ weinen und trauern.

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

RT Deutsch

RT Deutsch

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT und DER FEHLENDE PART.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz