Bohnen einkochen – Sommerzeit ist Einkochzeit!

Favorit

http://youtu.be/ssHtFeZpK24

Barbara Krasemann versorgt sich das ganze Jahr über mit Gemüse aus ihrem Garten. Doch was tun mit tausenden von Bohnen auf einen Streich? Einkochen!

Gemüseschwemme
Wer auch im Winter vom Garten leben will, muss sein Gemüse konservieren. Barbara Krasemann hat schon vor Jahrzehnten das Einkochen für sich entdeckt. Im Keller stapelt sich das Gemüse und Obst bis an die Decke. Wie im Schlaraffenland kann sie die Familie das ganze Jahr über mit Bio-Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten ernähren. Ob Blutpfirsich-Eis Soße, Kürbiscremesuppe oder Prinzess-Bohnen, kein Wunsch bleibt offen. Damit nichts verdirbt und sich auch keine Krankheitserreger bilden können, hat die Gärtnerin so einige Tricks beim Einkochen auf Lager. Und natürlich die passenden Gerätschaften. Wir begleiten Barbara Krasemann beim Ernten ihrer Bohnen und beim Einkochen.
Einmal essigsauer, einmal in Tomatensoße.

Bohnen einkochen Schritt für Schritt

1. Das Gemüse möglichst früh am Tag ernten, dann ist es knackfrisch und besonders gut in Geschmack und Qualität
2. Immer nur gesunde Früchte ernten. Alles was mit Schädlingen oder Pilzkrankheiten befallen ist, wird aussortiert.
3. Die Bohnen gründlich putzen, Blüten- und Stielansatz entfernen und in Gläser schichten.
4. Nur sterile Gläser verwenden. Dafür Gläser und Deckel vorher gründlich säubern und am besten etwa 5 Minuten auskochen.
5. Die Gläser mit Sud füllen (siehe Rezept). Die Bohnen werden bis 1-2 cm unter den Rand befüllt, denn Bohnen muss man bei 100°C kochen. Das Innere sprudelt also und könnte den Deckel heben. Wird nur bei 85-90°C eingemacht, kann bis 5mm unter den Rand befüllt werden.
6. Den Glasrand gründlich abwischen, damit alles sauber ist, und die Gläser verschließen.
7. Die Gläser in den Einkochautomaten einschichten. Aufpassen, dass die Gläser nicht aneinander scheppern können und den Topf mit Wasser füllen
8. 120 Minuten bei 100 Grad einkochen
9. Bis zu 5 Jahre ist das Gemüse dann haltbar, vorausgesetzt der Lagerort stimmt. Er sollte kühl und dunkel sein. Dann behält das Gemüse seine Farbe am besten!

Rezept für eingemachte Prinzessbohnen
Rezept von Barbara Krasemann

Zutaten:
Grüne Bohnen
2 Liter Wasser
2 Esslöffel Salz
100 ml Essig
Zwiebeln
frisches Bohnenkraut

Damit sich die Bohnen später als Salat und als Gemüse zubereiten lassen, verwendet Barbara Krasemann nur einen milden, schwach gewürzten Sud. Er besteht aus Wasser, Salz und Essig. Der Essig sorgt dafür, dass das Gemüse seine Farbe behält und konserviert zugleich. Die Gläser in den Einkochautomaten einschichten. Aufpassen, dass die Gläser nicht aneinander scheppern können und den Topf mit Wasser füllen und 120 Minuten bei 100 Grad einkochen

‘Dicke Bohnen‘ in Tomatensoße
Rezept von Barbara Krasemann

Zutaten:
Dicke Bohnen oder eingeweichte Trockenbohnen
passierte Tomaten
Zwiebeln
Knoblauch
Kräuter nach Geschmack

Knoblauch und Zwiebeln andünsten und die passierten Tomaten dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken und die Soße abkühlen lassen. Die Bohnen in die Gläser schichten, bis diese halb voll sind. Mit dem Tomatensud bis etwa 1 cm und den Rand auffüllen und wie oben beschrieben einkochen.

Querbeet in der BR Mediathek: https://www.br.de/mediathek/sendung/querbeet-av:584f4c003b467900117be66b
Querbeet im Internet: https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/querbeet/index.html
Querbeet bei Facebook: https://www.facebook.com/querbeet.br
Querbeet bei Instagram: https://www.instagram.com/querbeet.br/