„BLACKOUT“? – Warum Deutschland Braunkohle (nicht) braucht

FavoriteLoadingVideo merken
„BLACKOUT“? – Warum Deutschland Braunkohle (nicht) braucht

Braunkohle-Lobbyisten: „Wenn wir aus der Braunkohle aussteigen gibt’s keinen Strom mehr!!“
Jo, und wenn ihr euren Teller nicht aufesst, scheint morgen nicht die Sonne :(

#Obacht #LieberNichtsRiskieren #MachtHaltEinfachMitOk

► Kann man mal abonnieren:
http://www.facebook.com/ohraykanders
http://www.twitter.com/raykanders
http://raykanders.tumblr.com
instagram: @raykanders

► Weitere Videos von mir:
ENDE DER NETZNEUTRALITÄT: Was bedeutet es?

ENDE DER NETZNEUTRALITÄT: Was bedeutet es?

„VEREINIGTE STAATEN VON EUROPA“ – Geht Martin Schulz zu weit?

„VEREINIGTE STAATEN VON EUROPA“ – Geht Martin Schulz zu weit?

PESCO: Die EU rüstet das Militär auf

PESCO: Die EU rüstet das Militär auf

► „Headlinez“ ist Teil von #funk. Schaut‘ mal rein:
YouTube: https://www.youtube.com/funkofficial
funk Web-App: https://go.funk.net
Facebook: https://facebook.com/funk
https://go.funk.net/impressum

Braunkohle, Braunkohle, Deutschland ist verrückt nach Braunkohle! Denn Deutschland gilt nicht allein in grüner Energie als Teil der Weltspitze, auch bei der Braunkohle ist die Begeisterung ähnlich groß; zumindest in Politik und Industrie. Deutschland gehört zu den größten Braunkohle-Nationen der Welt. In mehreren Tagebauen werden Jahr für Jahr Millionen Tonnen Braunkohle gefördert und gut ein Viertel unseres Stroms wird aus Braunkohle erzeugt. Vielleicht fragt sich der ein oder andere: Wo ist das Problem? Dann erhält Deutschland seinen Strom eben aus erneuerbaren Energien UND Braunkohle #wayne. Doch die Braunkohlenverstromung steht deshalb so in der Kritik, weil Braunkohle der klimaschädlichste Energieträgern von allen ist. Braunkohle ist im Vergleich zu anderen Energieträgern wahnsinnig ineffizient und setzte gewaltige Mengen CO2 frei. Viel CO2 in der Atmosphäre wiederum gilt als große Bedrohung für das Weltklima. Deutschlands Förderung und Verstromung von Braunkohle führt die eigenen Bemühungen, das Klima schützen zu wollen, in gewisser Weise ad absurdum. Die Gewinnung von Strom aus Braunkohle und die damit einhergehende Freisetzung von CO2 gehört daher in den Augen vieler endlich abgeschafft. Die Braunkohle-Branche selbst wehrt sich natürlich entschieden dagegen und versucht, die Vorteil der Braunkohle hervorzustellen. Doch was spricht heutzutage tatsächlich noch für Braunkohle?




  • Rayk Anders

    Rayk Anders

    Rayk Anders - Armes Deutschland berichtet auf YouTube, Google, Facebook und Twitter.