Big Brother City (Dokumentation Phoenix)

Nirgendwo auf der Welt werden die Bürger so gut überwacht wie in Großbritannien: Hier gibt es 4 Millionen Videokameras, d.h. eine Kamera für 14 Einwohner! Duncan Campbell, freier Journalist und Verfasser des Berichts über das Abhörsystem “Echelon” für das Europäische Parlament, zeigt die Orwellsche Dimension der britischen Hauptstadt, die eine wahre Versuchsküche für “Big Brother” geworden ist.

Big Brother City (Dokumentation Phoenix):
Big Brother City Dokumentation Phoenix




, , ,
«
»

4 Antworten zu „Big Brother City (Dokumentation Phoenix)“

  1. Avatar von matrix ist realität

    Man müßte eine Länder und Weltübergreiffende Menschenkette bilden können, spontan alle
    Nationalitäten und Religionen sollten sich Menschen die Hand reichen!
    Ich meine wircklich ohne Unterbrechung Weltweit und ein Lied der Liebe singen, keine Gewalt
    oder Geschrei nur der Gedanke der Liebe zueinander kann uns retten!!
    Einzelne Demos bringen nichts da sie ja eh als Terrorismus dargestellt werden und als Rechtfertigung dienen das Kriegsrecht gegen die eigenen Bürger auszurufen.
    Könnte es nicht möglich sein durch das Internet einen Aufruf zu machen dass sich zumindest
    soviele Menschen wie nur möglich zur gleichen Zeit hinstellen und einen gemeinsamen Gedanken
    annehmen, wir sind doch hier nicht die Einzigen die erkennen was in der Welt geschieht es
    gibt sicherlich in jeder Ecke der Welt noch jemanden der noch ein waches Bewußtsein hat!
    Das Problem ist doch nur das sich jeder von uns als einzelnes machtloses Individuum umgeben
    von der Ignoranz seiner Umgebung sieht!?!
    Wir bekommen auf den verschiedensten Platformen mit wie wir beherrscht,belogen oder
    vernichtet
    werden(sollen), das Einzige was diese Meldungen hervor bringen ist Bestürzung, Trauer
    und das Gefühl der Machtlosigkeit! Das bedeutet wir nehmen es hin, zwar sind wir wütend
    darüber aber wir nehmen es einfach so als Tatsache hin, wir sind gefangen in einem Alptraum!
    Wir bilden uns ein wir wären wach weil wir fähig sind zu erkennen was geschieht und merken
    nicht das wir nur im Traum erkannt haben was vorsich geht!
    Das Erkennen hilft nur wenn wir aktiv werden und uns mit unseren Mitmenschen geistig
    verbinden und einen einheitlichen Contrageist gegen das Böse bilden dann werden wir erst
    tatsächlich aufwachen und zur Tat fähig sein.Wir müssen uns der colektiven Finsternis
    entziehen und ein gemeinsames Licht entzünden für die die noch im finsteren Tiefschlaf
    sind!!
    DAS LICHT WAR IN DER TIEFE UND DIE FINSTERNIS ERKANNTE ES NICHT!!!
    LIEBE ZUM LEBENDIGEN IST LICHT UND FÜHRT ZUM LEBEN DANN WIRD KEIN SCHATTEN MEHR SEIN!!
    LIEBE IST EINE GRÖSSERE MACHT ALS HASS; ALSO MÜSSEN WIR DER LIBE ZUEINANDER RAUM GEBEN
    UNGEACHTET DESSEN WELCHE NATIONALITÄT ODER RELIGION ODER WELCHE VERGANGENHEIT WIR HABEN
    WIR MÜSSEN IN LIEBE AN JEDEN EINZELNEN MENSCHEN DIESER WELT ALS BRUDER IN DER NOT UND
    ALS GEFANGENEN DER FINSTERNIS(GEISTIGE UMNACHTUNG) DENKEN DANN HABEN WIR EINE CHANCE!

    tatsächlich wach sein und zur Tat fähig sein!

  2. Avatar von Schwarzseher

    -Abschaffung des Privateigentums
    -Abschaffung der Familie (fördert sonst soziale Fähigkeiten, Erfahrungsvermittlung, ist Widerstandsquelle)
    -Milliardenfacher Massenmord
    -Einteilung der Erde in zehn Verwaltugnszonen (EU, NAU, etc.)
    -Organisationen wie die “Heimwehr” jagen Dissidenten und Widerständler
    -UNO und Unterorganisationen überwachen den Globus
    -ewiger Krieg der Zonen untereinander, um die Totaltyrannei zu rechtfertigen und die Restbevölkerung in ständiger Angst und Verwirrung zu halten
    -Armut Armtu Armut, geistig wie materiell
    -Menschenzüchtungsprogramme für den perfekten Deppen

    usw usf

  3. Avatar von psyquizlabor

    an Sabine 36: Sorry, aber welche Freiheit meinst Du eigentlich die noch mehr eingeschränkt werden könnte???

    Wir stecken bereits mitten im Verlust unserer Freiheits und Selbstbestimmungsrechte!

    Seit Abschaffung der soziallistischen Weltsysteme und dem Zusammenschluß der Europäischen Länder, nebst einführung des Euros, wird massiver Sozialabbau betrieben und Gesetze verabschiedet, die alles mögliche schützen, aber auf keinen Fall das Volk und dessen Freiheit!

    Mit Empörungen und noch so guter Aufklärung werden wir nichts erreichen, sondern nur das Maß und die Geschwindigkeit der Veränderungen beschleunigen!

    Es wird noch richtig schlimm werden!

  4. Avatar von sabine36

    ich finde es traurig mit anzusehen wie unsere welt mehr und mehr zu einem riesigem überwachungsnetz wird.
    ich meine sicherheit ist in manchen fällen vieleicht notwendig oder berechtigt, aber wenn diese kontrollsytem so weiter geht wird unsere privatsphäre immer weiter eingeschränkt und kinder die in 10 – 20 jahren geboren werden, werden dann nicht einmal mehr wissen was dieses wort überhaupt bedeudet. das macht mich sehr bedenklich.

    also am besten wäre mehr menschen würden das begreifen und um noch was daran zu ändern wiederstand in form von demos und ähnlichem gegen diesen sicherheitswahn zu unternehmen, ansonsten wird dieses system ungehindert seinen lauf nehmen.