BGH: Grundstückseigentümer können kommerzielle Verwertung von Fotos ihres Anwesens verbieten

Schloss Charlottenburg ist heute die größte und bedeutendste Hohenzollernresidenz in Berlin. Ein Besuch lohnt sich. Auch werden gerne Erinnerungsfotos geschossen. Aber Vorsicht: Die Fotos dürfen nicht ohne Genehmigung des Eigentümers zu kommerziellen Zwecken verwendet werden. So entschied der BGH in einem aktuellen Fall.

Auch wenn der Eigentümer den Zugang des Grundstücks zu „privaten Zwecken” erlaubt hat, behält er, so der BGH, die davon unabhängige Entscheidungsgewalt über die kommerzielle Nutzung von Fotografien seines Grundstücks und der darauf befindlichen Gebäude.

Weitere Infos unter: http://www.wbs-law.de/internetrecht/fotorecht-bildrecht/bgh-grundstuckseigentumer-konnen-kommerzielle-verwertung-von-fotos-ihres-anwesens-verbieten-39810/

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen im Bereich Internetrecht und IT-Recht.. Darüber hinaus ist Solmecke Lehrbeauftragter der FH Köln für Social Media Recht.
____________________________________________

http://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz