Betreiben Ärzte, Anwälte, Richter und andere Satanismus in Deutschland?

Immer wieder hört man von Straftaten, die im Zusammenhang mit Satanismus stehen sollen. Was aber bedeutet es wirklich, ein Satanist zu sein? Von einem Experten erfährt Manuel, dass Satanismus für weit mehr stehen kann, als dunkle Rituale, gelegentliche Grabschändungen und Dämonen-beschwörungen. Er will herausfinden, was wirklich hinter diesem Begriff steckt und begibt sich auf die Suche nach deutschen Satanskulten.

“Es kann im Prinzip jeder in der Gesellschaft sein, es wird immer wieder berichtet das Ärzte, Leute aus dem Musik und Filmgeschäft, Politiker, Krankenhauspersonal, Juristen und Richter teil solcher Gruppen sind. Das sind Berufsgruppen die immer wieder genannt werden.” Der Experte erklärt auch, dass die entsprechenden Netzwerke bis nach ganz oben reichen und dass das Phänomen unterschätzt wird. Thorsten Becker (Experte für Satanismus)

Auf seiner Suche lernt Manuel zwei Mädchen kennen, die seit ihrer Kindheit Mitglieder und Opfer von Satanskulten sind. Sie berichten von schwarzen Messen, massiver psychischer und physischer Folter, bewusst herbeigeführten Persönlichkeits-spaltungen und der Beteiligung an satanistischen Ritualen. Ihre Beschreibungen stellen alles in den Schatten, was Manuel sich vorgestellt hatte.

Siehe dazu die Dokumentation Satanismus und ritueller Missbrauch in Deutschland auf VideoGold.de

Überleben beinhaltet in meinem Empfinden die Hoffnung auf ein Leben, die Hoffnung, dass es zu einem späteren Zeitpunkt im Leben möglich werden könnte, gut zu leben, Freude zu erleben und glücklich sein zu können. Überleben bedeutet die Hoffnung auf ein Ende der Gewalt. Ohne diese Hoffnung wäre es nicht lohnenswert, überhaupt zu leben und ein Überleben wäre sinnlos.

“Dieses Überleben mit der Hoffnung auf ein Leben kann bei schweren Gewalterfahrungen bedeuten, extreme seelische, körperliche und sexuelle Folter aushalten zu müssen, was Menschen offensichtlich können, aber niemals, ohne Schaden an Körper und Seele zu nehmen. Die Seele muss geschützt werden, versteckt werden, damit etwas für ein Leben von ihr übrig bleiben kann und die Hoffnung nicht zerstört wird.

Dieser Schutz der Seele ist in Situationen, in denen Menschen Unmenschen ohnmächtig ausgeliefert sind, nur mit einem hohen Preis zu gewährleisten und in diesem Bemühen, die Seele zu retten, entstehen Überlebensstrategien.”

Claudia Fliss / Therapeutin für Rituellen Missbrauch
“Psychotherapeutische Arbeit mit Betroffenen Ritueller Gewalt”
Vortrag: http://www.claudia-fliss.de/Vortraege/bbw-abensberg.pdf

Anmerkungen zum Satanismus:

Aus der beraterischen Sicht seitens von S.P.ORG.-Consulting e.V. und mit der Relevanz für die Problematik des Rituellen Mißbrauchs läßt der Versuch unternehmen, den Bereich des Satanismus unter drei Gesichtspunkten aufzugliedern.

Eine identische Einteilung findet sich im Magazin “The Police Chief” im Oktober 1989. Anzumerken ist hierzu allerdings, daß die in den letzten Monaten zu beobachtende Entwicklung die hier gezogenen Grenzen verschwimmen läßt, so daß diese Untergliederung derzeit nur ein sehr grobes Raster darstellen kann.

Jugendlicher Protestsatanismus

Der nach außen getragen Satanismus ist Zeichen des Protestes gegen die Gesellschaft und das vorherrschende Normen- und Wertesytem. Sehr häufig für diesen Bereich sind schwarze Kleidung, satanische Symbole wie umgedrehte Kreuze oder auch Pentagramme als Modeschmuck und eine Vorliebe für bestimmte Musikrichtungen (z.B. Black- Metal, Death-Metal). Sehr häufig finden auf diesem Bereich “Parties” auf Friedhöfen oder in Krematorien statt; zunehmend werden auch aus diesem Bereich Straftaten (beispielsweise Vergewaltigungen) als Teil selbststilisierter Rituale bekannt.

“Halbprofessioneller” Satanismus

In diesem Bereich wird der Satanismus als Möglichkeit gesehen und genutzt, eigene Interessen durchzusetzen, eigene (Macht-) Phantasien durchzusetzen oder sexuelle Bedürfnisse jeglicher Art auszuleben. Der Satanismus – meist in Form selbstentwickelter Rituale – dient hier als Mittel zum Zweck. Sehr häufig finden sich in diesem Bereich Straftaten im Bereich des Drogen- und Waffenhandels, der Pornographie, Prostitution und in pädophilen Umfeldern.

Orthodoxer (Multi-generationaler) Satanismus

Hierunter sind Kulte zu verstehen, die schon seit längerer Zeit, teilweise bereits seit dem 19. Jahrhundert, existieren. Diese Gruppierungen – beispielsweise der O.T.O. (Ordo Templi Orientis) oder die Fraternitas Saturni – haben ein eigenes festes Glaubenssystems und eine strenge Hierarchie.

Zu diesem Bereich ist eine Vielzahl okkulter Gruppierungen zu zählen, über die es sehr wenig Informationen gibt. Analog zu den sogenannten “Sekten” – wie beispielsweise den Zeugen Jehovas – ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, daß Kinder in diese Systeme hineingeboren werden, zu mal es Ritualvorschriften gibt, die den hohen magischen Stellenwert von Kindern betonen.

Ken Lanning vom FBI führt in einem Fernseh-Interview aus: “Zur Zeit gibt es wenig, beziehungsweise keine gewichtigen Beweise, daß sie in ernsthafte organisierte kriminelle Aktivitäten verwickelt sind.” Demgegenüber stehen die Berichte von Multiplen Persönlichkeiten, die zu einem hohen Prozentsatz davon sprechen, Opfer / Überlebende satanischer Rituale gewesen zu sein.

Abschließende Anmerkung der VideoGold.de Redaktion:

Zuerst sollte jedem auffallen das die ZDF NEO Sendung nur 2 statt 3 Gesichtspunkten behandelt. Der Zuschauer wird am Ende mit einem “Massenmedien typischem dualen links-rechts-Weltbild” zurückgelassen.

Zum einen soll er glauben es gäbe nur Jugendliche Rebellen die in die jeweilige Subkultur aus musikalischen Gründen abgebogen sind und deren Weltbild von der “Akzeptanz des Bösem wie dem Guten” geprägt ist.

Die andere beschreibe Gruppe wird fast ausschließlich als “Opfer sexueller Gewalt in Verbindung mit Satanismus” dargestellt. Erklärungen WIE es zu solchen Denkstörungen bei den Tätern kommt, wird völlig unangetastet gelassen. Dies würde auch schon fast in den 3 Gesichtspunkt hineinspielen.

Das von Thorsten Becker angeschnittene “hineingeboren werden” ist zwangsläufig einer der Schlüsselpunkte dieser und anderer im Video nicht mal erwähnten Gruppierungen.

Hier kann der Idee von Macht und Herrschaft über andere Menschen, in Bezug auf eine persönlich-positive Zukunft, durch die Lehren falschen Lehrer bestens gedeihen und für die Lehrer der eigentlich wahren Lehren, in Bezug auf eine wirkliche menschliche Zukunft, blind machen.

Diese Feststellung muss zu 100% wahr sein, ansonsten würde heute kein Mensch von solchen Gruppen gar wissen und diese hätten eine menschliche Zukunft bereits selbst begonnen, da sie nicht einer Illusion unterlegen gewesen wären, (begründet auch durch ihre Machtblindheit) auf ewig unbeachtet solch ein unmenschliches Leben führen zu können.

Das geheime oder verdeckte Handlungen (Okkultismus von lat. occultus) früher oder später ans Tageslicht gelangen, sollten gerade diesen geschicht-verbundenen Gruppierungen, doch längst aufgefallen sein. Diesen Fakt ständig ausblenden zu können, sowie dann noch einen normalen Alltag zu simulieren, muss sicher schon mit einem hohen Maß an Verdrängung und persönlicher Spaltungen begründet sein. Daher sei hier, so hart es auch klingt noch wichtig zu erkennen, dass damit jeder Täter selbst wie die beschriebenen Opfer zu betrachten gilt.

Fraglich bleibt, warum weder Kriminalpolizei oder Verfassungsschutz nach Kenntnisnahme über die Teilhabe von Richtern keinerlei Sorgen um unsere Demokratie machen, diese ist in diesem Fall wohl eindeutig in Gefahr. Zu einer großen Wahrscheinlichkeit gehört dies eher zu den “Kontrollinstrumenten” verschiedener Gruppen.

Diese aufzudecken würde zwar primär nur Bauernopfer liefern, jedoch den Hintergrundgruppen die Macht entziehen. Selbst nach einem Austausch der Personen, müssten diese erst neu Verschuldet werden bzw. erst mit einem neuen Druckmittel zum ungerechten Handeln bewegt werden.

Quellen: Satanismus unter drei Gesichtspunkten: http://www.dissoc.de/becker-1_2.html
Claudia Fiss / Diplom – Psychologin für Rituellen Missbrauch: http://www.Claudia-Fliss.de
Wild Germany ZDF NEO: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/interaktiv/1247160/Wild-Germany
Sexuellen Missbrauchs – Viel Diskussion und wenig Hilfe!
Interview: http://www.psychologie-aktuell.com/news/aktuelle-news-psychologie/news-lesen/article/2010/09/24/1285311951-opfer-sexuellen-missbrauchs-viel-diskussion-und-wenig-hilfe.html

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
    Maria
    Zuschauer

    Danke für die Antwort.
    Mir war diese Frage wichtig, weil mir zum Einen die Therapeutin bekannt ist Gefährliche Frau welche den Tätern in die Hände arbeitet. Eine dieser Betroffenen ist absolut ein Fake von gewissen Seiten geschickt und nachhaltig später dafür entlohnt.
    Da die andere ihre Freundin ist, wird sie sicherlich auch ein Fake sein.
    Diese Machenschaften und rituellen Hintergründe sind aber durchaus real.

    Bastian
    Zuschauer

    Auf diese aussage kommt er, weil es viel zu offensichtlich ist, wie die eigentlichen Motivationen erst gar nicht angesprochen werden!

    Ausserdem muss in Dt. alles an der dpa vorbei die ja bekanntlich hervorragen im zensieren ist. Wenn da Sympatisanten oder Funktionäre sitzen (und das tun sie) kann man leicht sagen: machte eure Reportage lieber in eine andere Richtung usw.

    naja – schön, dass ihr mit diskutiert!

    Maria
    Zuschauer

    @Treotas deine Aussage dazu würde mich interessieren, wie du darauf kommst?
    Kannst mir mailen sturmsonnen@web.de, Maria

    Maria
    Zuschauer

    Hier gibt es noch eine weiter Reportage aktuell, die noch 2 weitere Teile sendet. Diese
    Reportage ist 4 Wochen übers Internet zu sehen. Ich finde sie sehr gut gemacht und klarer als die Neo Reportage http://www.sat1nrw.de/Aktuell/Die-besondere-Geschichte–Teil-1/42d2971/ Ich finde gut dass dieses Thema in der Öffentlichkeit behandelt wird, da ich Mit Betroffene bin.

    Treotas
    Zuschauer

    Diese Reportage wurde von Tätern der organisierten Gewalt gelenkt und geleitet. Die beiden gezeigten System wurden in die Reportage reingeschmuggelt.
    Es wird nicht annähernd das berichtet, was WIRKLICH passiert.
    Traut euren Augen.

    Bastian
    Zuschauer

    Nicht sehr gut. Wie von der Redaktion schon erwähnt: Jugenliche Pseudos und die Opfer. Mehr wird nicht angeguckt.

    Keine Kulte, Prinzipien oder Motivationen werden beleuchtet. Allerdings sind alle TV Beiträge, die ich bis jetzt zu dem Thema gesehen habe so “zensiert”. Das wäre als würde man über das Christentum dokumentieren und nur die Opfer der Kreuzzüge zeigen :(

    Für das weitere Studium empfielt sich, auch einmal Hexen und andere okkulte Vereine genauer zu betrachten.

    wpDiscuz