Berliner Rede Horst Köhler 2009 Teil 4

Berliner Rede von Bundespräsident Horst Köhler am 24.04.09 zur Wirtschaftskrise,

Der Klimawandel soll als neuer, globaler Grund für die Neuordnung der Welt benutzt werden. Köhler sieht die Welt an überbevölkert an “wir bräuchten mehr als eine Erde”.

Wieder einmal erhält der Bürger die Aufgabe zu sparen, damit tatsächlich für die Wirtschaft mehr Ressourcen übrig bleiben.

Wer will ein Wohlstandsmodell basierend auf dem gleichen ungerechten Finanzsystem, das ausschließt, auf Kosten anderer zu leben.

Eine schöne, bunte Welt des Horst Köhler, die sich leicht vom Blatt ablesen läßt, aber niemals realisierbar ist, weil es die Politik niemals schaffen will, das Finanzsystem neu zu erfinden. Das wäre die Grundlage die schöne bunte und gerechte Welt, die er heute den Deutschen so wunderbar rhetorisch verkauft.

Köhler kann seine Herkunft aus der Finanzwirtschaft nicht verleugnen. Seine Weltbild ist getragen und geprägt von falschen Finanzwissenschaft, die die Welt nach diesen Regel anpassen will und damit grundlegend gegen die Natürlichkeit einer Ordnung verstößt. Euro Keuronfuih (Politprofiler)

Politprofiler

Politprofiler

Ich bin nur ein Mensch, der sich bemüht alles frei von Religionen, Ideologien, Weltanschauungslehren, festgeschriebenen Werten und parteilichen Grundeinstellungen zu sehen. Sie verfälschen die Wahrnehmung der Realität. Ich werde keiner Schablone entsprechen, egal welche man für mich bereithält.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz