Bei Unterlassungserklärung wegen Foto muss auch Google-Cache gelöscht werden | Kanzlei WBS

FavoriteLoadingVideo merken
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/yPFjCgPTusI

Gibt ein Webseiten-Betreiber eine Unterlassungserklärung ab, so hat er dafür Sorge zu tragen, dass die zu unterlassende Handlungen auch nicht mehr im Google-Cache zu finden sind, urteilte das OLG Celle (Az. 13 U 58/14). Eine Frau hatte geklagt, da nach der Abgabe einer Unterlassungserklärung dieser zwar den Inhalt von der Webseite löschte, der Content jedoch weiterhin über Google zu finden war.

Weitere Infos unter: http://www.wbs-law.de/internetrecht/webseiten-betreiber-bei-unterlassungserklaerung-muss-auch-google-cache-geloescht-werden-59767/

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen im Bereich Internetrecht und IT-Recht.. Darüber hinaus ist Solmecke Lehrbeauftragter der FH Köln für Social Media Recht.
____________________________

Weitere Links zum Thema:

Nutzerfragen: https://youtu.be/u5fBY7eDbh4
Reichweite der Sorgfaltspflichten nach Online-Fotoklau bei eBay: https://youtu.be/pS-o3vPf854
Was ist eigentlich eine Abmahnung? https://youtu.be/lK5tqmEPEUM
____________________________

http://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de




  • Kanzlei WBS

    Kanzlei WBS

    Hier findst du immer die aktuellste Rechtsprechung aus dem Internetrecht, Berichte über neuste Gesetze, Gesetzesvorhaben und Urteile und Tipps und Rat bei Abmahnungen.

    Kommentare zum Video

    avatar
    5000
      Abonnieren  
    Benachrichtigung