Barack Obama in der Türkei: Der Wille der neuen Weltführung

Obama W I L L !

Forderungen der US-Regierung an die Welt. Nicht einmal Europa bleibt vom WILLEN Obamas verschont. Wie G. W. Bush will auch Obama, dass die Türkei Mitglied in der EU wird. Das unterstützen aber auch die SPD und die Grünen.

Nicht ganz uneigennützig ist diese Forderung von Obama:
Die Kooperation der Türkei mit dem Irak, insbesondere mit den irakischen Kurden, ist wichtige Voraussetzung für den Abzug der US-Truppen aus dem Irak. Das beinhaltet natürlich auch ein Aufrüstung der Kurden, die schon lange nach Unabhängigkeit streben und diese Gebiete zufälliger Weise die größten Ölvorkommen aufweisen. Sie erstrecken sich bis hinein in den Iran.

Öl und Geld sind die Antreibsfeder der US-Regierung. Sie brauchen Sicherheiten für ihre überdimensionalen Schulden. Der diesjährige US-Militäretat liegt mit 500 Mrd. USD weit über den Ausgaben von G. W. Bush und trotzdem sieht die Welt darin keine Bedrohung.

Eine seltsame Wahrnehmungsverschiebung in der öffentlichen Weltmeinung. Sogar der Bush-Irakkrieg erfreut sich heute einer gewissen Akzeptanz und Bush wird als großer Wegbereiter gefeiert.

So bewahrheitet sich G. W. Bush Mutmaßung bei seinem Amtsantritt: “Die Welt wird eine Leistung schon noch zu honorieren wissen.” Euro Keuronfuih (Politprofiler)

Politprofiler

Politprofiler

Ich bin nur ein Mensch, der sich bemüht alles frei von Religionen, Ideologien, Weltanschauungslehren, festgeschriebenen Werten und parteilichen Grundeinstellungen zu sehen. Sie verfälschen die Wahrnehmung der Realität. Ich werde keiner Schablone entsprechen, egal welche man für mich bereithält.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz