Aya Jaff: Geld machen trotz Kapitalismuskritik

Frauen, nehmt euer Geld selbst in die Hand! | Aya Jaff


Ein neues Video von deep und deutlich.

Aya Jaff erzählt im Interview bei deep und deutlich, warum es problematisch ist, dass die Finanzwelt immer noch von Männern dominiert wird, weshalb sie ein Buch über die Börse geschrieben hat und wie eine Fehldiagnose beim Arzt sie dazu brachte, eine neue App zu entwickeln.

Mit ihren erst 25 Jahren ist Aya Jaff als Gründerin, Bestsellerautorin und gefragte Keynote Speakerin eine der einflussreichsten und gefragtesten Jungunternehmerinnen der heutigen Zeit. Ihr Weg nach oben war nicht immer einfach in der so Männerdominierten Tech- und Finanzbranche, in der klassische Geschlechterklischees noch immer vorherrschen. „Ich merke, dass es schon sehr früh anfängt mit diesen Stereotypes.“ Ein Grund mehr für Aya weiter zu machen und junge Menschen, vor allem Frauen, an die Finanzwelt heranzuführen.
In ihrem Buch „Money Makers – Wie du die Börse für dich entdecken kannst“ beleuchtet sie diese von allen Seiten. Inspiriert durch den Film „The Wolf of Wallstreet“, hat sie sich schon in ihren Teenagerjahren gefragt, ob die Welt der Börse wirklich so ist, wie im Film dargestellt. „Ist Geld wirklich so böse?“
Für eine neue App beleuchtet Aya derzeit das Gesundheitssystem, in dem sie sich selbst nicht ernstgenommen und alleingelassen fühlt, als vor drei Jahren die Autoimmunkrankheit Hashimoto-Thyreoiditis bei ihr festgestellt wurde. Mit der App, die noch in diesem Jahr an den Start gehen soll, möchte Aya anderen Patient:innen, denen es ähnlich geht, eine ganzheitliche Lösung anbieten und helfen.

Moderation:
Louisa Dellert

Inhalt:
00:00 Intro
00:20 Einspielfilm
01:05 Aya inspiriert
02:36 Geschlechterklischees in der Finanzwelt
04:05 Money Makers – Aya beleuchtet die Börse
05:54 „Billionaires should not exist“
06:59 Wählen gehen und die Fridays for Future-Bewegung
07:54 Diagnose Hashimoto-Thyreoiditis
08:20 Das Gesundheitssystem und eine neue App

Ihr habt Gästevorschläge? Über welche Themen sollen wir dringend mal sprechen? Schreibt uns gern an: deepunddeutlich@ndr.de

Ihr wollt nichts mehr verpassen?
Abo: https://www.youtube.com/channel/UCT87TG9Rt5ThxMfAkjAJznw
Instagram: https://www.instagram.com/deep.und.deutlich

Die ganze Folge mit allen Gästen findet ihr auch in der ARD Mediathek: https://www.ardmediathek.de/sendung/deep-und-deutlich

*************************************************

Autor:innen:
Désirée Marie Fehringer
Franziska Wachholz

Redaktion:
Alexandra Wolfslast
Sebastian Fuchs
Moritz Sander

Schnitt:
Jule Zeymer
Alica Wisotzky

#funk

Quelle des Video: deep und deutlich https://www.youtube.com/watch?v=seYqipPlJE8

Bewertungen des Video auf VideoGold.de