aufstehen fragt Sahra #3: Wer bezahlt die Corona-Zeche?

Favorit
aufstehen fragt Sahra #3: Wer bezahlt die Corona-Zeche?

Die Pandemie beweist mehr denn je, wessen Interessen die politisch Verantwortlichen vertreten. So zeigt die jährliche Oxfam-Studie, dass die Corona-Krise die soziale Ungleichheit weiter drastisch verschärft – deutschlandweit und global. Die zehn reichsten Männer der Erde, die meisten davon Unternehmer aus dem globalen Tech-Sektor, konnten ihr Vermögen trotz Rezession in knapp einem Jahr um 540 Milliarden (!) Dollar steigern. In Deutschland stieg das Vermögen der Superreichen im gleichen Zeitraum um 35 Prozent. Demgegenüber stehen 40 Prozent der Erwerbstätigen, die aufgrund der Corona-Krise deutliche Einkommenseinbußen hinzunehmen haben. Besonders schwer trifft es Frauen und diejenigen, die ohnehin schon kaum über die Runden kommen – bis sie sich wirtschaftlich von der Krise erholt haben, könnte es ein Jahrzehnt dauern.
Die Situation und die Aussichten sehen also düster aus, vor allem wenn die Bundesregierung die Ausgaben der Corona-Pakete nach der Wahl wieder reinholen will. Denn einer wird die Corona-Zechen zahlen müssen, das ist sicher. Die Frage ist nur wer?

Sahra Wagenknecht in einer neuen Folge „aufstehen fragt Sahra“ darüber, was nach der Bundestagswahl auf uns zukommen könnte und was der einzig sozial gerechte Weg aus der Krise wäre.
Damit unsere Stimmen aber nicht nur abgeben, sondern auch gehört werden – mach mit: https://aufstehen.de/web/mitmachen

Quellen:
https://kurzelinks.de/Oxfam-Studie
https://kurzelinks.de/Oxfam-Studie2
https://kurzelinks.de/Ungleichheit-Pandemie
https://kurzelinks.de/Studie-Hans-Boeckler-Stiftung
https://kurzelinks.de/DeMasi-Vermoegensabgabe
https://kurzelinks.de/Goepel-Umverteilungsmachine
https://kurzelinks.de/Baron-Neiddebatte
https://kurzelinks.de/DIW-Studie-Vermoegensabgabe