Aufklärung bei Brandanschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte schleppend. Warum?

Übernommener Audiobeitrag von – Tagesaktuelle Redaktion
Radio: corax, Halle – Creative-Commons
Nichtkommerziell, Bearbeitung erlaubt, Weitergabe unter gleicher Lizenz erwünscht.
Der Anschlag in Tröglitz in Sachsen-Anhalt hatte ein weltweites Echo ausgelöst. Konkrete Spuren, die zu den Tätern führen, gibt es ein halbes Jahr nachdem Anschlag bis heute nicht. Gefolgt ist viel mehr eine ganze Welle von Anschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte. Keine Woche vergeht, in der nicht irgendwo in Deutschland eine Flüchtlingsunterkunft in Flammen aufgeht. Die Aufklärungsquote der Anschläge durch die Polizei tendiert hingegen gegen Null. Bis auf ein Tat wurde bundesweit kein einziger Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft aufgeklärt. Währrenddessen bleibt die Stimmung gegen Flüchtlinge in Deutschland weiterhin aufgeheitzt. Wir haben Thomas Wüppesahl von den kritischen Polizisten gefragt, warum die Aufklärung bei Brandanschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte so schleppend verläuft.
Antikrieg TV
http://www.antikriegsnachrichten.de
http://www.antiwarnews.org
http://www.antikrieg.tv
http://facebook.com/antikriegtv
https://rebelmouse.com/antikriegtv
http://youtube.com/antikriegtv
http://youtube.com/antikriegtv2
English
https://www.facebook.com/antiwartv

AntiKrieg TV

AntiKrieg TV

Deutschsprachige Medienbeiträge sowie ins Deutsche übersetzte, ausgewählte Beiträge z.B. von Democracy Now (USA), Russia Today, Telesur (Lateinamerika) u.a.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz