Auf der Jagd: Warum gehen Menschen gerne jagen? – RABIAT!

Tiere töten: Warum gehen Menschen gerne jagen? - RABIAT!

Es gab noch nie so viele Menschen mit Jagdschein in Deutschland, wie heute: Über 380.000 Jäger sind derzeit registriert, Tendenz steigend. Ebenso ist die Kritik am Abschuss von Wildtieren in den vergangenen Jahren gewachsen. Manche verachten die Jagd als blutiges Freizeitvergnügen, die Gegenseite der Jäger aber spricht von “gelebtem Naturschutz”. Wo liegt die Wahrheit?
Um der Sache auf den Grund zu gehen, versucht Rabiat-Reporterin Katja Döhne, selbst den Jagdschein zu machen. In einem Crashkurs an einer Jagdschule im Wendland will sie sich in zweieinhalb Wochen zur Jägerin ausbilden lassen. Außerdem trifft sie u. A. die erfolgreichsten Jagd-Blogger und Deutschlands, die “Hunter-Brothers” Gerold und Paul Reilmann, sowie Familie Götzfried, in der die Jagd schon seit Generationen eine große Rolle spielt.
Eine kritische Haltung zur Jagd, wie sie aktuell in Deutschland praktiziert wird, nimmt der Philosoph Richard David Precht ein. Er glaubt, dass bei vielen Jägern auch die Lust am Töten eine Rolle spielt, und hält dies für nicht akzeptabel.
————
#Rabiat ist das TV-Reportageformat vom #YKollektiv. Bis zum 27.10. erwarten Euch hier drei Reportagen (je 45 Min.)
► Zu sehen bei uns: immer So. ab 13.10. um 17:00 Uhr
► Im TV “Das Erste”: immer Mo. ab 14.10. um 22:45 Uhr
————
Buch/Regie: Katja Döhne
Kamera: Andy Lehmann, André Beckers, Katja Döhne
Ton: Boris Joens, Alex Czart
Schnitt: Danny Breuker
Produktionsleitung: Michael Kappler
Producer: Manuel Möglich, Christian Tipke
Produktionskoordination: Christoph Dohne
Redaktionsassistenz: Leonie Sontheimer, Carolin von der Groeben
Kommunikation: Elena Wolf und Alina Poltorak
Grafik: Klaas Wurtmann
Sound-Logo: Piet Blumentritt
Redaktion (Radio Bremen): Michaela Herold
Leitung (Radio Bremen): Thomas von Bötticher
Koordination Postproduktion (Bremedia): Doris Ohlsen-Schöne
Tonmischung (Bremedia): Frank Buermann
Farbkorrektur (Bremedia): Lucas Keßler
Assistenz Postproduktion (Bremedia): Jan Bohlender
————
Die Musik zum Film:
Rage against the machine – Bullet in the head // Bell Orchestre – Stripes // Bell Orchestre – Elephants // Bell Orchestre – Dark lights // Steve Dawson – Bugscuffle // Bell Orchestre – As seen through windows // Lou Reed – Perfect day // Bill Elm & Woody Jackson – Triggernometry
————
Mehr Infos zum Thema:
planetwissen: Geschichte der Jagd. Jagen in Deutschland:
https://www.planet-wissen.de/natur/tier_und_mensch/geschichte_der_jagd/jagen-in-deutschland-100.html
Deutscher Jagdverband: Interesse für die Jagd wächst:
https://www.jagdverband.de/content/interesse-f%C3%BCr-die-jagd-w%C3%A4chst
Welt: Missverständnis: “Jäger als Bambimörder? Die Wahrheit ist viel komplexer!”:
https://www.welt.de/icon/partnerschaft/article201687266/Missverstaendnis-Jaeger-als-Bambi-Moerder-Die-Wahrheit-ist-viel-komplexer.html
klimareporter: Jagen, um den Wald zu schützen:
https://www.klimareporter.de/gesellschaft/jagen-um-den-wald-zu-schuetzen
————
Y-Kollektiv:
► Hier kannst Du uns ABONNIEREN: https://goo.gl/8yBDdh
► FACEBOOK: https://www.facebook.com/YKollektiv/
► TWITTER: https://twitter.com/Y_Kollektiv
————
Du möchtest ein Thema vorschlagen? Schreib uns: recherche@y-kollektiv.de
————
Eine Produktion der sendefähig GmbH im Auftrag von Radio Bremen ©2019

Y-Kollektiv
"Das Y-Kollektiv besteht aus jungen JournalistInnen. In unseren Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent. Wir mögen subjektive, menschliche Geschichten über die Themen unserer Zeit. Unsere Reportagen provozieren und erregen; sie sind nicht immer objektiv, aber immer ehrlich."