Auch 1&1 braucht ein korrektes Impressum | Anwalt Christian Solmecke

Der Online-Anbieter 1&1 darf nicht Anfragen von Kunden mit einer automatisch erzeugten E-Mail beantworten, die lediglich auf weitere Informationsquellen verweist.

Das Landgericht Koblenz hat dies in einem Urteil entschieden (Az. 15 O 318/13). Geklagt hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) gegen die auf dem Portal web.de genannte Mailadresse, die sich als “toter Briefkasten” entpuppt habe. Nach Ansicht des LG Koblenz sei eine „unmittelbare Kommunikation“ im Sinne des Telemediengesetz hier nicht gegeben, so die Meldung des vzbv.

Weitere Infos unter: http://www.wbs-law.de/wettbewerbsrecht/1-1-darf-kommunikation-per-e-mail-nicht-verweigern-57658/

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen im Bereich Internetrecht und IT-Recht.. Darüber hinaus ist Solmecke Lehrbeauftragter der FH Köln für Social Media Recht.
________________________________________

Weitere Links zum Thema:

Nutzerfragen: http://youtu.be/88jaypWIgzk
Im Interview: Dr. Carsten Föhlisch über das neue Abmahnschutzpaket: http://youtu.be/iMn0vOqPJT0
OLG Stuttgart verneint Impressumspflicht auf XING: http://youtu.be/hGoWgUF0LLE
________________________________________

http://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz