Argentinien: Repression gegen feministische Demo

Rund um den 10. Oktober 2016 fand in Rosario (Argentinien) eine Frauen*Konferenz statt. Von der Konferenz startete eine Demonstration mit 70.000 Teilnehmer*innen. Die Forderungen waren unter anderem eine Legalisierung von Abtreibung und ein Stopp der “Feminizide” (der Morde an Frauen, weil sie Frauen sind).

Nach Auseinandersetzungen zwischen Demonstrant*innen und der Polizei löste diese die Demonstration mit Gummigeschossen und Tränengas gewaltsam auf. Die Reaktion der argentinischen Medien und der Zivilgesellschaft war zu großen Teilen erschreckend. So wurde vornehmlich über die “beschmierten Wände” und den Verkehrsstau berichtet.

LeftVision

LeftVision

Leftvision ist alternatives und kritisches Fernsehen. Wir dokumentieren und analysieren Proteste und Bewegungen. Wir sind nah am Geschehen, wo Menschen anfangen sich zu wehren und ihre Belange in die Hand nehmen. Wir machen Kritik und Alternativen sichtbar!




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz