Anti-Rassismuskonferenz: Dieter Graumann Vizepräsident des ZJ im Interview

Dieter Graumann (Vizepräsident des Zentralrates der Juden) zur Anti-Rassimsuskonferenz in der Schweiz. Deutschland hat Moral bewiesen und ist der Konferenz fern geblieben. Eine gemeinsame europäische Politik ist noch Lichtjahre entfernt, so Graumann.

heute.de: Israels Botschafter beim Heiligen Stuhl will die Haltung des Vatikan bei der UNO-Antirassismuskonferenz in Genf vorerst nicht kommentieren. Er wolle “kein Öl ins Feuer gießen”, sagte der Botschafter Mordechay Lewy. Einige Äußerungen von Vertretern des Vatikan, die von den Medien verbreitet worden seien, halte er jedoch für “bedenklich”.

(PR-inside.com 21.04.2009 00:40:02)
http://www.pr-inside.com/de/vatikan-verurteilt-aeusserungen-ahmadinedschads-r1195436.htm

Rom (AP) Der Vatikan hat die antiisraelischen Äußerungen des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad bei der Anti-Rassismus-Konferenz der UN verurteilt. Die Aussagen Ahmadinedschads seien «extremistisch und inakzeptabel», sagte Sprecher Federico Lombardi am Montag. Zugleich verteidigte Lombardi die Teilnahme des Vatikans an der Tagung in Genf.

Die Veranstaltung sei «eine wichtige Gelegenheit, um den Kampf gegen Rassismus und Intoleranz voranzubringen». Aus Empörung über die Rede des iranischen Präsidenten hatten zahlreiche europäische Delegierte am Montag den Sitzungssaal verlassen. Die Delegation des Vatikan beteiligte sich laut Lombardi nicht an dem Protest.

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
    Georg Elser
    Zuschauer
    Diktatur der Mehrheit Die so genannte Antirassismuskonferenz der Uno in Genf droht wie die vorige im Jahr 2001 zur Farce zu werden. Wieder ver­suchen einige islamische Staaten, die Konferenz in ihrem Sinne zu instrumenta­lisieren – gegen Israel und gegen die Meinungsfreiheit. Vom 20. bis zum 24. April werden sich internationale Prominenz und tausende Angehörige der so genannten Zivilgesellschaft am Sitz des UN-Menschenrechtsrates in Genf versammeln, um die vierte Uno-Antirassismuskonferenz, die so genannte Durban Review Conference, abzuhalten. Dieses Treffen tritt ein äußerst problematisches Erbe an. Die letzte Konferenz dieser Art fand 2001 im südafrikanischen Durban statt und wurde heftig dafür kritisiert, unzählige… Mehr anzeigen »
    lisapower
    Zuschauer

    Scheiss auf die MEDIEN!!!

    Vor ein paar Jahren wurde man ja sozusagen gezwungen den was von den Medien kam zu akzeptieren. Nun mit dem Internet ist
    es für jeder einzelne von Uns aber möglich die Informationen selbst zu beschaffen.

    Selbst recherchieren, dass ist auch nicht jedermans sache, jedoch ist es heutzutage umso wichtiger dies zu Tun.

    Danke!

    Egal
    Zuschauer

    Man fragt sich, warum die Rede nicht veröffentlicht wird. Alle schlagen auf ihn ein aber keiner wagt sich, die Rede zu veröffentlichen. Diese Geblöke der westlichen Politiker erinnert stark an die Hexenverbrennung im Mittelalter.

    wpDiscuz